5. SSW (5. Schwangerschaftswoche)

In der 5. SSW bemerken viele Frauen ihre Schwangerschaft. Obwohl sich einige der frühen Anzeichen so anfühlen, als würde bald die Periode kommen, bleibt die Menstruationsblutung aus. Spannende Brüste, ein Zwicken hier und da im Unterleib, Müdigkeit und bereits jetzt seltsame Essensgelüste können ebenfalls dazukommen. Zeit für einen Schwangerschaftstest!

5. SSW – die Schwangerschaft feststellen

Mit einem Schwangerschaftstest aus der Apotheke oder der Drogerie kannst Du schon nach dem Ausbleiben der Periode in der 5. Schwangerschaftswoche feststellen, ob Du schwanger bist. Einige zeigen sogar an, in welcher Schwangerschaftswoche Du Dich befindest. Solche Heimtests messen den Anteil des Schwangerschaftshormons HCG im Urin. Dafür hältst Du den Teststreifen des Schwangerschaftstests einige Sekunden in den Urinstrahl. Wenn Du Dir über Deine „Treffsicherheit“ Gedanken machst, kannst Du auch in einen Becher oder ein Glas pinkeln und den Teststreifen anschließend hineinhalten. Wichtig: Beachte die Anwendungshinweise des Schwangerschaftstests, denn einige sind dann am aussagekräftigsten, wenn sie nur für eine bestimmte Sekundenzahl mit dem Urin in Kontakt kommen.

Empfehlenswert ist die Anwendung von Schwangerschaftstests etwa ab der 5. SSW, da sie erst eine gewisse Zeit nach der Befruchtung ein zuverlässiges Ergebnis anzeigen. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest Du sobald wie möglich nach dem positiven Schwangerschaftstest einen Termin bei Deiner Frauenärztin vereinbaren.

Die Frauenärztin kann die Schwangerschaft nahezu 100-prozentig sicher per Blutuntersuchung feststellen. Die Blutuntersuchung liefert auch schon anderthalb Wochen nach der Befruchtung ein sicheres Ergebnis. Das liegt daran, dass sich das HCG im Blut wesentlich früher und in höherer Konzentration nachweisen lässt als im Urin.

Das Baby in der 5. SSW

pregnant woman with visible uterus and fetus week 5Bis zur 5. SSW hat sich das Baby schon richtig entwickelt. Der größte Meilenstein: Sein Herz beginnt bereits zu schlagen. Für alle anderen Organe ist das schlagende Herz von großer Bedeutung, da sie nun besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, wenn sie sich entwickeln. Zum Ende der 5. Schwangerschaftswoche und spätestens in den kommenden Tagen nimmt das Herz seinen Betrieb auf. Es schlägt dabei mit sehr hoher Frequenz.

Die Ernährung des Babys erfolgt noch über seinen Dottersack, bis Plazenta und Nabelschnur in wenigen Wochen vollständig ausgebildet sind.

Auch das Zentrale Nervensystem und das Gehirn entwickeln sich jetzt langsam aus dem sich nach und nach schließenden Neuralrohr. Auf Störungen reagiert das Baby in dieser Phase besonders empfindlich. Sobald Du weißt, dass Du schwanger bist, verzichte auf jeden Fall konsequent auf Zigaretten, Alkohol und Drogen oder Medikamente. Wenn Du regelmäßig Medikamente einnehmen musst, sprich am besten umgehend mit Deinem Arzt. Vielleicht ist ein Wechsel des Präparats sinnvoll.

Um Neuralrohrdefekten gerade in dieser empfindlichen Entwicklungsphase des Embryos vorzubeugen, ist die zusätzliche Einnahme von Folsäure – entsprechende Präparate gibt es in der Apotheke oder der Drogerie – empfehlenswert. Während der Schwangerschaft und bestenfalls schon mindestens vier Wochen vorher empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) die Einnahme von 400 Mikrogramm Folsäure täglich ergänzend zur normalen Ernährung.

Die Schwangere in der 5. SSW

Die ersten Anzeichen der Schwangerschaft ähneln den Symptomen kurz vor der Periode. Vor allem spannende Brüste, Ziehen oder Zwicken im Unterbauch sowie Müdigkeit sind häufig genannte Symptome. Bei manchen Frauen tritt die sogenannte Morgenübelkeit auf – eine lästige, aber harmlose Begleiterscheinung in den ersten Schwangerschaftswochen. Von vermehrtem Speichelfluss und einem komischen, metallenen Geschmack im Mund berichten einige Schwangere. Manche Frauen zeigen aber auch keine bis wenig Anzeichen.

Stimmungsschwankungen sind in diesem frühen Stadium der Schwangerschaft manchmal spürbar.

Ausgelöst werden Schwangerschaftsanzeichen durch die hormonellen Veränderungen im Körper, welche besonders zu Beginn der Schwangerschaft zahlreich sind. Einige Frauen bekommen auch schon größere Brüste. Ob und wie stark sich die Anzeichen für eine Schwangerschaft in der 5. SSW zeigen, ist von Frau zu Frau verschieden. Einige spüren viele Veränderungen, andere wenig bis gar keine. Doch spätestens, wenn der Bauch wächst und das Baby sich bewegt, kann man die Schwangerschaft in einigen Wochen nicht nur spüren, sondern auch sehen! Bis dahin ist noch etwas Geduld gefragt.

Kann man in der 5. SSW schon den Geburtstermin berechnen?

Vom Moment der Befruchtung an bis zur Geburt dauert die Schwangerschaft 38 Wochen. Gezählt wird jedoch vom ersten Zyklustag, also dem ersten Tag der letzten Periode, bis zur Geburt. Damit haben wir eine Berechnungsbasis von 40 Wochen für die gesamte Schwangerschaft. Diese macht Sinn, weil die meisten Frauen wissen, wann sie ihre letzte Periode hatten. Wenn Du weißt, wann Deine letzte Periode war, kannst Du Deinen Geburtstermin berechnen, indem Du ab dann einfach 40 Wochen aufzählt. Im Internet gibt es zudem zahlreiche Tools, mit deren Hilfe der Geburtstermin berechnet werden kann.

Arbeiten in der Schwangerschaft: das Mutterschutzgesetz

Sobald ihre Schwangerschaft festgestellt wird, genießen Frauen den besonderen Schutz des Mutterschutzgesetzes. Die wichtigste Regelung: Schwangere haben einen Kündigungsschutz. Kündigen Arbeitgeber einer Schwangeren, ist das unzulässig. Das gilt auch für die Probezeit und ist völlig unabhängig von der Dauer der Betriebszugehörigkeit oder der Betriebsgröße.

In der Regel spricht nichts gegen die Fortführung der beruflichen Tätigkeit in der Schwangerschaft. Eine Ausnahme bilden Tätigkeiten, die unter das Beschäftigungsverbot fallen. Dazu gehören Mehr- oder Nachtarbeit, Sonn- oder Feiertagsarbeit sowie Tätigkeiten, bei denen Schwangere überwiegend stehen, schwere Lasten tragen müssen oder Lärm, potentiell schädlichen Stoffen und Erschütterungen ausgesetzt sind. In der 5. SSW hast Du vielleicht noch gar nicht vor, Deinem Arbeitgeber von der Schwangerschaft zu erzählen. Wenn Deine Tätigkeit aber unter das Beschäftigungsverbot fällt, solltest Du es dennoch sobald wie möglich berichten. Denn der Arbeitgeber ist verpflichtet, Dich sofort von dieser Tätigkeit zu befreien. Unabhängig davon, ob Du im Unternehmen stattdessen einer anderen Arbeit nachgehst oder zu Hause bleibst, erhältst Du während dieser Zeit volle Lohnfortzahlung.

Bei viel Stress im Job oder starker Belastung bei der Arbeit kann der Arzt auch ein individuelles Beschäftigungsverbot erteilen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Blutungen auftreten. Das individuelle Beschäftigungsverbot kann ganz oder teilweise erfolgen (etwa Reduzierung der Arbeitszeit). Auch in diesem Fall besteht Anspruch auf volle Lohnfortzahlung.

Wollt Ihr erfahren, in welcher Schwangerschaftswoche Ihr gerade seid? Dann testet gerne unseren Schwangerschaftsrechner und findet es heraus.

Schwangerschaftsrechner
SSW berechnen - Alle Schwangerschaftswochen im Überblick

Quellen:
Coad, J.: Anatomie und Physiologie für die Geburtshilfe. Elsevier, München 2007
Gätje, R. et al.: Kurzlehrbuch Gynäkologie und Geburtshilfe. Thieme, Stuttgart, 2011
Höfer, S./Scholz, Dr. med. A.: Meine Schwangerschaft. Gräfe und Unzer, München 2014
Online-Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung: www.dge.de
Stiefel, A./Geist, C./Harder, U.: Hebammenkunde. Hippokrates, Stuttgart 2013

Ärztin_Elisa

The following two tabs change content below.

Karin

Schon als Kind wollte Karin den Dingen auf den Grund gehen und baute deshalb mit Vorliebe ihr Spielzeug auseinander. Während Papa zur Reparatur antrat, beschäftigte sie sich schon freudestrahlend mit dem nächsten Objekt. Weil sie auch heute noch alles genau wissen möchte, schreibt sie über Medizinthemen und das, was im Körper während der Schwangerschaft passiert.

Neueste Artikel von Karin (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!