Babyschwimmen & Co.: Tipps für eine spielerische Frühförderung

Das erste Lebensjahr Eures Babys ist besonders aufregend. Ihr könnt beobachten, wie sich Euer Baby entwickelt und wie es täglich neue Dinge kennenlernt – vom ersten Zwinkern über die ersten Krabbelversuche bis hin zum ersten Wort. Viele dieser spannenden Entwicklungen finden in den ersten zwölf Monaten statt. Um Euer Baby auf spielerische Art und Weise besonders in dieser Zeit zu unterstützen, gibt es verschiedene Programme, die dafür entwickelt wurden, Euer Baby zu fördern und die Bindung zwischen Euch und Eurem Kind zu stärken. Welche Programme es gibt und wie sie Euer Baby in seiner Entwicklung unterstützen, möchte ich Euch heute zeigen.

Babyschwimmen

Babyschwimmen

Das Babyschwimmen ist bereits seit den 1970er Jahren bekannt und bis heute bei vielen Familien beliebt. Es stärkt nicht nur die Atmung, das Immunsystem und die Muskulatur Eures Babys, sondern wirkt sich auch positiv auf die Entwicklung der Skelettstruktur aus. Zusätzlich kann Eure Eltern-Kind-Beziehung durch solche Erfahrungen intensiviert werden. In einer ruhigen Umgebung könnt Ihr, zusammen mit einer Hebamme oder einem Trainer, sowie anderen Eltern wichtige Griffe und sichere Haltetechniken erlernen und Euer Baby spielerisch an das Element Wasser gewöhnen. So nehmt ihr Eurem Baby die Angst und fördert seine Entwicklung. Besonders für Mütter hat das Babyschwimmen zusätzlich den Vorteil, dass es die nachgeburtlichen Rückbildungsvorgänge positiv unterstützen kann.

Ab wann kann ich mit meinem Baby zum Schwimmkurs gehen?

Viele Babyschwimmkurse werden bereits ab der 6. bis 8. Lebenswoche angeboten. Allerdings kann die individuelle Entwicklung eines Babys recht unterschiedlich sein. So muss der Organismus Eures Kindes beispielsweise in der Lage sein, seine Körpertemperatur bis zu einem gewissen Grad selbstständig regulieren zu können. Dies solltet Ihr mit Eurer Hebamme oder Eurem Arzt vorab besprechen. Ab wann Ihr mit Eurem Baby zum Schwimmen gehen könnt, hängt also individuell von Euch und Eurem Kind ab. In den meisten Fällen ist aber ein Schwimmbesuch ab dem 2. Lebensmonat erlaubt.

Worauf muss ich beim Babyschwimmen achten?

Wichtig beim Babyschwimmen ist, dass das Wasser warm und nicht zu tief ist. Als Elternteil solltet Ihr einen sicheren Stand haben, um Euer Baby gut stützen zu können. Außerdem solltet Ihr nicht länger als 30 Minuten im Wasser bleiben, da es sonst zu kalt für Euer Kind werden könnte. In vielen Schwimmbädern ist eine Aquawindel zusätzlich Pflicht. Sie funktionieren wie normale Windeln, werden aber wie eine Badehose angezogen. Nach dem Schwimmen kann man sie an den Seiten aufreißen und einfach entsorgen. Besonders nützlich sind nach dem Baden außerdem ein Baby-Bademantel, ein Fläschchen für den Hunger zwischendurch und eine Babycreme.

Eine Alternative zum Babyschwimmen: PEKiP

PEKiP-BuchDas Prager Eltern-Kind-Programm, kurz PEKiP genannt, ist eine weitere Methode für Euch, sowohl Eure Kleinen zu fördern, als auch den Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern zu suchen. Die Idee hinter diesem Programm ist, dass sich Eltern gemeinsam, spielerisch mit ihren Kindern beschäftigen und ohne Wertung die Vielfalt der kindlichen Entwicklungen wahrnehmen. Eine gruppenbegleitende Person informiert Euch in diesem Zusammenhang über die frühkindlichen Entwicklungsprozesse und regt den Erfahrungsaustausch zwischen Euch und den anderen Eltern an. Die Treffen finden regelmäßig in einer Krabbelgruppe statt, in der die Kinder zumeist nackt sind, um sich freier bewegen zu können.

Ideen und Anregungen, wie Ihr auch zu Hause die Zeit spielerisch mit Eurem Kind verbringen könnt, findet Ihr auch zusammengenfasst in einem Buch von Anne Pulkkinen. Sie gibt nicht nur Tipps, wie Ihr Euer Baby im ersten Lebensjahr unterstützen könnt, sondern bietet in ihrem Buch zudem auch Anleitungen an, wie Ihr beispielsweise ganz leicht Babyspielzeug selber basteln könnt.

Selbstständig Spielen und Lernen in Pikler-Kursen

Benannt nach der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler, können auch Pikler-Kurse Euch und Euer Baby ab dem 4. Monat begleiten. Ziel dieser weiteren Methode ist es, das selbstständige Spielen Eures Kindes zu fördern. Anders als im PEKiP-Programm spielt Ihr nicht mit Eurem Kind zusammen, sondern bleibt in Hör- und Sichtweite, lasst Euer Baby aber selbstständig mit anderen Kindern spielen. Auch hier begleitete euch die Gruppenleiterin während des Kurses, beantwortet Eure Fragen, regt den Austausch zwischen Euch und den anderen Eltern an und vermittelt Euch die Grundprinzipien des Kurses. Im Kurs ist es daher nicht Eure Aufgabe, Euer Kind spielerisch anzuleiten, sondern vielmehr, es zu beobachten. Ihr könnt so die Bewegungsformen und Spielhandlungen Eures Kindes wahrnehmen und verstehen lernen, um es später selbstständiger agieren zu lassen. So wird sowohl die Entdeckerlust, als auch die Selbstsicherheit Eures Babys optimal geweckt und gefördert.

Die Lust am Musizieren wecken: Der Musikgarten

Ähnlich wie beim Babyschwimmen, wird Euer Baby im Musikgarten an eine neue Sinneswelt herangeführt. Diesmal betrifft es nicht das Element des Wassers, sondern die akustische Welt der Musik. Bereits Säuglinge bis zum 18. Monat können an diesen Kursen teilnehmen und ihre natürliche musikalische Veranlagung wecken. Durch gemeinsames Musizieren von Eltern und Kindern mit einfachen Instrumenten, aber auch durch Singen und Bewegen wird Euer Baby an die Klänge der Musik gewöhnt. Der Musikgarten kann bis zum 5. Lebensjahr besucht und später in einigen Orten mit Englischunterricht verknüpft werden.

Neben diesen Kursen gibt es noch weitere Möglichkeiten für Euch, Euer Baby optimal im ersten Lebensjahr zu unterstüzten. Habt Ihr bereits einen dieser Kurse schon einmal besucht oder kennt andere Programme? Teilt Eure Erfahrungen gern mit uns.

The following two tabs change content below.

Theres

Vierblättrige Kleeblätter suchen, ein großes Eis in der warmen Sonne genießen und immer Neues entdecken wollen. Theres ist trotz des Älterwerdens immer ein bisschen Kind geblieben. Zusammen mit ihren jüngeren Geschwistern kann sie das auch heute noch so richtig ausleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
myToys-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, exklusive Rabatte und Beratung
×
Baby-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, Expertentipps und Beratung
×

Ja, ich möchte über Trends, Aktionen und meine Lieblingsthemen von myToys (myToys.de GmbH) per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit im Kundenkonto oder per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

Vielen Dank für Dein Interesse am Baby-Newsletter!
Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5 € Gutschein*.
*Den 5 € Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5 € (Mindestbestellwert 39 €).
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am myToys Newsletter!
Bitte bestätige deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5€ Gutschein*.
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
*Den 5€ Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5€ (Mindestbestellwert 39€).
Der Katalog ist leider vergriffen.
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann kannst Du Dir das E-Book sofort herunterladen.
E-Mail-Adresse eintragen und auf „Senden“ drücken
Jetzt noch die Bestätigung-E-Mail öffnen und Daumen drücken!
E-Mail von myToys im Postfach öffnen und Anmeldung zum Newsletter bestätigen
Viel Glück!
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!