Diskussionsthema Betreuungsgeld: Das sagen Eltern

Für Familien bietet die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das Betreuungsgeld auf Bundesebene abzuschaffen, sicherlich reichlich Diskussionsstoff. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurde immerhin für insgesamt 455.321 Kinder Betreuungsgeld bezogen (Quelle: ARD). Diejenigen, die bereits die Leistung erhalten, sollen es weiterhin bekommen. Wie allerdings mit bereits gestellten Anträgen umgegangen wird, ist noch nicht geklärt.

Betreuungsgeld

 „Frei werdende Gelder sinnvoll einsetzen!“

AntjeAntje: „Ich habe einige Freunde, die ihre Kinder bis zum 2. oder 3. Geburtstag lieber selbst betreuen, das Betreuungsgeld haben sie eher als „kleinen Obolus“ empfunden. Aber auch ohne die 150 Euro hätten sie nicht versucht, ihre Kinder in einer Kita unterzubringen. Ich vermute, dass es in den meisten Fällen, in denen Familien das Betreuungsgeld beantragt haben, ähnlich ist.

Für mich hatte das Betreuungsgeld immer so ein „Geschmäckle“. Statt Kitaplätze und die Bezahlung von Tagesmütter zu fördern, oder Eltern den Einstieg ins Berufsleben anderweitig zu erleichtern, wurde das Betreuungsgeld ins Leben gerufen. Wer freiwillig zu Hause blieb, der bekam 150 Euro quasi als Belohnung. Eltern, die einfach keinen Kita-Platz fanden, sahen es wohl mehr als Entschädigung. Ich hoffe, dass die frei werdenden Gelder nun auch sinnvoll für den Ausbau der Kinderbetreuung genutzt werden.“

„Keine Mutter kann mit 150 Euro das Kind zu Hause betreuen“

AnjaAnja: „Ich hatte das Privileg, meine große Tochter bereits mit einem halben Jahr in eine gute städtische Kita geben zu können, um schnell mein Studium abzuschließen. Auch meine zweite Tochter kam mit einem Jahr in diese Einrichtung, sodass ich berufstätig und Mutter sein kann. Ich weiß aber, dass dies bei vielen Eltern nicht möglich ist, obwohl sie gerne arbeiten würden. 150 Euro Betreuungsgeld erscheinen mir da eher wie ein „Schmerzensgeld“ für alle, die keinen Kitaplatz in Anspruch nehmen können. Wer es sich leisten kann, mit den Kindern zu Hause zu bleiben, soll dies natürlich dürfen.

Das Betreuungsgeld ist allerdings nicht der Hebel, der dieses Familienformat ermöglicht. Keine Mutter kann mit 150 Euro das Kind zu Hause betreuen, wenn es vorher finanziell nicht möglich gewesen wäre. Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen zudem, dass je nach Bundesland zwischen 90 und fast 97 Prozent der Bezugspersonen Mütter sind. Ein Taschengeld für alle daheimbleibende Muttis? Diese Entwicklung unter Kristina Schröder geht meiner Meinung nach eindeutig in die falsche Richtung.“

Wie ist Eure Meinung zum Thema Betreuungsgeld? 

The following two tabs change content below.

Sara

Neben ihrer Schwäche für Frankreich liebt es Sara, zu schreiben und regelmäßig auf deutschen und internationalen Blogs nach neuen Einträgen zu stöbern. Und dass sie sich bei ihrem letzten Geburtstag wie ein Schneekönig über eine restaurierte Version des Disney-Klassikers Dumbo gefreut hat, sagt eigentlich schon alles.
Neueste Kommentare
  1. janina
    Antworten -
  2. Kinder an die Macht
    Antworten -
  3. Petra
    Antworten -
  4. Angela Kiss
    Antworten -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
myToys-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, exklusive Rabatte und Beratung
×
Baby-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, Expertentipps und Beratung
×

Ja, ich möchte über Trends, Aktionen und meine Lieblingsthemen von myToys (myToys.de GmbH) per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit im Kundenkonto oder per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

Vielen Dank für Dein Interesse am Baby-Newsletter!
Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5 € Gutschein*.
*Den 5 € Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5 € (Mindestbestellwert 39 €).
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am myToys Newsletter!
Bitte bestätige deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5€ Gutschein*.
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
*Den 5€ Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5€ (Mindestbestellwert 39€).
Der Katalog ist leider vergriffen.
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann kannst Du Dir das E-Book sofort herunterladen.
E-Mail-Adresse eintragen und auf „Senden“ drücken
Jetzt noch die Bestätigung-E-Mail öffnen und Daumen drücken!
E-Mail von myToys im Postfach öffnen und Anmeldung zum Newsletter bestätigen
Viel Glück!
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!