Einfach entspannt kochen – ein Selbstversuch mit Kochzauber

KochzauberIn meinem Freundeskreis etabliert sich gerade ein kleiner Trend. Immer mehr befreundete Familien bestellen sich sogenannte Kochboxen. Das Prinzip ist nicht neu, scheint sich aber immer mehr durchzusetzen. Die Motive der jungen Familien sind fast immer die Gleichen: Sie sparen Zeit und haben qualitativ hochwertiges und leckeres Essen. Auch ich liebe gutes Essen. Und oft ist es gar nicht so einfach, dies neben der Vollzeitarbeit, den Elternabenden, Arztbesuchen und vielen anderen Verpflichtungen unter einen Hut zu bekommen. Ich bräuchte Zeit um, mir Rezepte herauszusuchen, die Zutaten für uns auszurechnen und aufzulisten und auch noch einkaufen zu gehen. Und diese Zeit habe ich leider nicht, oder nur sehr selten. Daher finde ich die Idee, sich fertige Koch-Boxen nach Hause liefern zu lassen, sehr verführerisch. Die Vorteile sind für mich klar: Ich spare viel Zeit und kann mit meinem Freund und unseren Mädchen gemeinsam kochen und essen. Klingt doch fantastisch, oder? Aber ob das auch wirklich so ist, wollte ich ausprobieren und habe uns die Box Kleine Helden von Kochzauber bestellt.

Große Auswahl

Kochzauber bietet eine große Auswahl an Kochboxen. Für Familien, Paare, Vegetarier und auch für Fitness-Fans gibt es eine eigene Box. Jede enthält drei Gerichte für je 2-4 Personen. Die Box wird in einem bestimmten Zeitfenster in einer gekühlten Kiste bis an die Haustür geliefert. Unsere gewählte Variante „Kleine Helden“ enthielt drei Gerichte: Grünes Risotto, Mini-Pizzen und Nudeln mit Lachs in Tomaten-Soße. Die Rezepte kamen in einem Umschlag, der zudem eine Zusatzkarte mit Tipps zum Enthäuten des Lachses enthielt. Die Zutaten waren allesamt frisch, knackig und wirkten handverlesen. Ich freute mich also schon am folgenden Nachmittag auf meinen Feierabend, weil ich wusste, dass mich ein leckeres Abendessen ertwartet.image (3)

Menü 1: Wellenbandnudeln in cremiger Tomaten-Lachs-Soße

Am ersten Abend wollten wir uns an dem Nudel-Lachs-Menü versuchen. Alle Zutaten waren richtig portioniert und die Erläuterungen auf Rezeptkarte waren leicht verständlich. Auch wer wirklich kein Sternekoch ist, kann mit den Beschreibungen direkt loslegen. Abschreckende Worte wie Blanchieren, Pochieren und Tranchieren finden sich in den Rezepten nicht. Das ist schonmal sehr beruhigend. Die Anleitung ist so einfach, dass man eigentlich nichts falsch machen kann. Das war besonders schön, weil dadurch unsere Töchter mithelfen konnten. Frischen Blattspinat abwaschen, eine Limette auspressen, Frischkäse und passierte Tomaten in die Pfanne geben, war für sie kein Problem. Den Fisch hat lieber mein Freund geschnitten und auch der landete in der Pfanne. Nudeln kochen und fertig. Und wie hat es geschmeckt? Es war lecker und auch den Mädels hat es geschmeckt, denn man hörte am Tisch nur leises Schmatzen.image (5)

Menü 2: Mediterrane Mini-Pizzen mit Zuckermais und Würstchen

Die Spannung auf das gemeinsame Kocherlebnis war am zweiten Abend natürlich nicht mehr ganz so groß. Ich wusste, dass alle Zutaten da sind und die Rezepte so einfach sind, dass kaum etwas misslingen kann. Und die Damen des Hauses haben sich natürlich besonders auf die Pizzen gefreut und waren noch engagierter als zuvor. Fast alles wollten und konnten sie selber machen. Besonderen Vorlieben und Abneigungen wurde auch Rechnung getragen. Meine Mädels mögen einfach keine Pilze und lieben Mais. So waren ihre Pizzen fast nur mit Mais und Würsten bedeckt. Und wieder herrschte andächtige Ruhe am Tisch vor Stolz über das eigene geschaffene Mahl. Und wir sind alle satt geworden, obwohl mein Freund anfangs Zweifel hatte, ob das für uns reicht.image (4)

Menü 3: Grünes Risotto mit erfrischendem Apfel-Möhren-Salat

Beim dritten Menü schaute mein Freund etwas traurig, grünes Risotto und Rohkostsalat. Seine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Aber er ließ sich überzeugen. Während ich mit der Großen Gemüse geschnitten und geraspelt habe, hat mein Freund sich dem Risotto gewidmet. Poree, Brokkoli, Zwiebeln und Parmesan haben dem Gericht dann sogar die nötige Würze verliehen, dass es sogar meinem Freund richtig geschmeckt hat. Erstaunlicherweise hat den Mädels besonders der Rohkostsalat gemundet. Den haben sie fast allein aufgegessen.image (1)

Fazit: Frische Zutaten, toller Service, leckere Rezepte

Mein Fazit war durchweg positiv. Ich war begeistert von der Qualität der Produkte und der Einfachheit der Rezepte. Uns als kleine Familie sprechen unkomplizierte und leckere Gerichte an. Alle Menüs waren in  einer halben Stunde fertig, alle wurden satt und es hat immer geschmeckt. Dieser Service hat natürlich seinen Preis. Pro Gericht bezahlt man in Abhängigkeit von der bestellten Box ungefähr zwischen 4 und 7 Euro pro Person. Die Qualität der Lebensmittel und vor allem die Zeitersparnis rechtfertigen für mich die Kosten. Wir hatten uns die Kochbox als einmalige Testversion liefern lassen. Inzwischen ist die Bestellung an ein Abonnement geknüpft, das man bei Bedarf jederzeit abstellen kann.

The following two tabs change content below.

Anja

Anja ist Mutter von zwei reizenden Mädchen (4 und 8 Jahre). Besonders durch ihre Töchter kann sie die Welt wieder mit Kinderaugen sehen. Die große Phantasie, die Lust am Spiel und Bewegung jeder Art beeindrucken sie an Kindern besonders. So macht es ihr viel Freude, über Themen rund um das Familienleben zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!