Kinder-App „Fiete“: Von der Idee zur App

Zu meinen persönlichen Schätzen im Kinder-App-Bereich gehören eindeutig die Fiete-Apps. Die Jungs von Ahoiii Entertainment haben den sympathischen Seebären Fiete erschaffen. Gegründet wurde Ahoiii 2014 von Jan Kloevekorn (Grafik-Design), Wolfgang Schmitz (Grafik-Design), Sven Morawek (Marketing) und Karz von Bonin (Programmierung). Weil ich nun mehr über Fiete erfahren wollte, habe ich mich mit den Erfindern getroffen und sie mit meinen Fragen gelöchert.

Ahoiii Entertainment

1. Wer seid ihr, was macht ihr und wo kommt ihr her?

Wolfgang: „Wir sind Ahoiii, ein kleines Studio aus der schönen Stadt Köln. Wir entwickeln qualitativ hochwertige und pädagogisch wertvolle Kinderunterhaltung ohne Werbung für Produkte Dritter und ohne In-App-Käufe. Wichtig ist uns vor allem, dass die Kinder Spaß an all unseren Produkten haben – so wie wir selbst auch (grinst).Fiete-Team

Angefangen, an Fiete und der ersten App zu arbeiten, haben wir im Jahr 2012. Seit letztem Jahr verstärkt Sarah Walitzek als Diplom-Pädagogin unser Jungs-Team. Die meisten von uns kommen aus der klassischen Agenturbranche, in der wir anfangs angestellt und dann fast alle als Selbstständige tolle Projekte realisiert haben. Irgendwann wurde der Drang, etwas komplett Eigenes zu machen, immer stärker… und so hauchten wir dem sympathischen Seemann Fiete Leben ein.“

2. Wer hatte die zündende Idee, eine Kinder-App zu gestalten?

Wolfgang: „Fast alle von uns sind Papas geworden – das war wohl der größte Auslöser für die Idee, Apps zu entwickeln. Angefangen hat also alles ganz klein mit der App „Fiete“ für die eigenen Kinder. Als wir die App dann im App Store hochgeladen hatten, wurde sie unmittelbar von Apple beworben und von begeisterten Eltern heruntergeladen. Das kam für uns total überraschend, hat uns aber gezeigt, dass es auf dem noch jungen Kinder-App-Markt offenbar eine große Nachfrage nach schön gestalteten und edukativen Kinder-Apps gibt.“

Fiete-apps-fuer-Kinder

3. Wie ist Fiete entstanden?

Jan: „Da wir uns selbst gerne an die Bücher erinnern, mit denen wir groß geworden sind, war immer klar, dass die Apps die Qualität eines Bilderbuchklassikers haben sollten und so kreierten wir den besonderen Look, den unsere Apps heute haben. Und da es in jedem guten Kinderbuch auch Figuren gibt, mit denen sich Kinder identifizieren können, sollten auch unsere Apps durch einen kleinen Helden einen lebhaften und anfassbaren Charakter bekommen.

Auto und Katze entstehenFiete wurde deswegen zu der Figur, die er heute ist, weil wir sehr detailverliebt sind und wir versuchen alles, was wir uns ausdenken, ausprobieren und letztlich umsetzen, mit Kinderaugen zu betrachten.“

4. Was ist das Besondere an den Fiete-Apps?

Sarah: „In unseren Apps können die Kinder in ihrer eigenen Geschwindigkeit spielen, ohne von dem Spiel gestresst oder überfordert zu werden. Fiete strahlt Ruhe aus, ist dabei aber auf keinen Fall langweilig. Auch wird in unseren Apps überwiegend auf Text verzichtet. Sie müssen sich intuitiv bedienen lassen und bieten Raum für Phantasie.

Die erste Fiete-App ist aus Sicht eines Erwachsenen unglaublich banal. Fiete sitzt in einem Auto und die Reifen liegen daneben. Das Kind muss das Problem erkennen, in die Szene eingreifen und eine Lösung finden, indem es Fiete dabei hilft, die Reifen unter das Auto zu ziehen. Was für Eltern so simpel aussieht, ist für Kinder eine echte Herausforderung. Die 20 Level, welche die erste App „Fiete“ mittlerweile beinhaltet, orientieren sich alle an der Lebenswelt der Kinder und schulen das logische Denken, die Kombinationsfähigkeit sowie das Einfühlungsvermögen der Kinder.

Außerdem gibt es bei den Fiete-Apps keine Fallstricke. Man zahlt einmal und bekommt dafür eine App, die bis ins kleinste Detail durchgestaltet ist und von uns mit kostenlosen Updates erweitert wird.“

5. Fiete kann man inzwischen in fünf verschiedenen Apps erleben. Habt ihr weitere Abenteuer mit ihm geplant?

Sven: „Na klar! Wie man echte Seebären nun mal so kennt, wollen sie etwas erleben und die Welt bereisen. Deswegen wird Fiete in einer unserer nächsten Apps auf Weltreise gehen und mit den Kindern verschiedene Länder entdecken. Außerdem ist eine weitere App geplant und im Herbst 2015 erscheint das erste von drei Bilderbüchern mit Fiete. Es heißt „Fiete – Das versunkene Schiff“ und kann bereits vorbestellt werden.Kinderapps-fiete

Man sieht also deutlich, dass Abenteuerliebende nicht lange an einem Ort bleiben und sich nicht nur auf ein Medium beschränken. Fiete will raus, hinaus in die Welt und deshalb geht Fiete seinen Weg nun auch in die physische Welt. In unserem Shop zeigt Fiete weitere Einblicke in sein Universum: Hier erhält man Poster, Sticker, Postkarten und Trinkflaschen mit Fiete.“

6. Eure Apps sind bei Kindern und Eltern sehr begehrt. Welche Ansprüche stellt ihr an Eure Apps, um beiden Seiten gerecht zu werden?

Jan: „Design, Emotion und Ehrlichkeit sind die Zutaten, die uns besonders wichtig sind. Kinder und Erwachsene mögen schöne Dinge. Wir versuchen, all unsere Produkte so schön wie möglich zu gestalten. Fiete-KinderappsAußerdem möchten wir Dinge entwickeln, die Kinder zum Lachen bringen und die sie mögen. Kinder sollen sich gut fühlen, wenn sie unsere Produkte erleben – und wenn die Kinder glücklich sind, sind es die Eltern auch. Das wissen wir aus eigener Erfahrung.“

7. Im Oktober 2015 wird es nun auch das erste von drei Büchern bei Bastei Lübbe geben. Wie war es für Euch, auf einmal eine Geschichte wirklich auf Papier zu bringen?

Karz: „Ein Buch ist ein anderes Medium als eine App, deswegen ist die Arbeit am Buch auch eine ganz andere. Aber sie ist mindestens genauso spannend und – da wir zum ersten Mal ein Buch machen – auch eine tolle Herausforderung.Fiete - App zu Buch

Grundsätzlich stehen in den Apps Interaktion und Spielerlebnis im Vordergrund. In einem Buch geht es vielmehr um das Erzählen einer Geschichte und darum, mehr von Fietes Welt zu zeigen. Das Buch eignet sich total gut, um Eltern und Kindern mehr von der Welt zu zeigen, in der Fiete lebt. Es ist außerdem einfacher, den Figuren Charaktereigenschaften und mehr Tiefe zu geben. In den Apps hat man aber thematisch gesehen etwas mehr Freiraum, da man nicht so sehr ins Detail gehen muss. Unser erstes Buch haben wir gerade fertig gestellt und dabei in jedem Fall viel gelernt. Wir freuen uns schon auf die folgenden Bücher und darauf, dass wir mit jedem Bilderbuch und auch jeder App etwas mehr vom Fiete Universum zeigen können.“

8. Wie würdet Ihr Fiete in wenigen Worten beschreiben?

Wolfgang: „Fiete ist ein guter Freund, ein neugieriger Reisender und ein lustiges Kerlchen.“Fiete mit Kumpels

Ich bedanke mich beim Fiete-Team für das Interview und wünsche weiterhin ganz viele Erfolg und freue mich auf weitere spannenden Abenteuer. Einige davon gibt es auch schon bei uns im Shop, zum Beispiel:

Gewinnspiel: 6 x 1 „Fiete“-Set

Wenn Ihr oder Eure Kinder Fiete auch schon in ihr Herz geschlossen haben, dürft Ihr Euch freuen, denn wir verlosen 6 x 1 „Fiete“-Set mit Trinkflasche, Postern, Postkarten und Stickerbögen.

Um zu gewinnen, schreibt uns einfach bis Freitag, den 3. Juli 2015 bis 18:00 Uhr als Kommentar unter diesen Blogartikel, was Eure Kinder an Fiete so mögen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Weitere Informationen zum Gewinnspiel findet Ihr in unseren Teilnahmebedingungen.Fiete-Gewinnspiel

Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Spaß bei Entdecken der Fiete-Apps (verfügbar für iPhone, iPad, Android) und besonders viel Glück, wenn Ihr bei unserem Gewinnspiel mitmacht.

The following two tabs change content below.

Anja

Anja ist Mutter von zwei reizenden Mädchen (4 und 8 Jahre). Besonders durch ihre Töchter kann sie die Welt wieder mit Kinderaugen sehen. Die große Phantasie, die Lust am Spiel und Bewegung jeder Art beeindrucken sie an Kindern besonders. So macht es ihr viel Freude, über Themen rund um das Familienleben zu schreiben.
Neueste Kommentare
  1. Nina
    Antworten -
  2. Susanne R.
    Antworten -
  3. Anne Görlitzer
    Antworten -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!