Halloween Cake-Pops

Halloween steht vor der Tür und ihr braucht noch einen passenden Nachtisch für die hungrigen Mäuler? Dann sind doch schaurig schöne Halloween Cake-Pops perfekt! Die kleinen Geister, Mumien und Vampire sind ganz einfach selbst gemacht und lehren den kleinen Partygästen das fürchten.

Ihr wollt unsere gruseligen Halloween Cake-Pops backen? Hier findet ihr Zwei verschiedene Anleitungen, mit denen die kleinen Kuchen blitzschnell nach gebacken sind:

Gruselige Mumien

Für ca. 15 Cake-Pops

  • Vollmilch- oder Zartbittekufertüre
  • 160g Weiße Kuvertüre
  • 10g Kokosfett

Außerdem: 

  • Spritzbeutel mit sehr feinem Aufsatz
  • Holzstäbchen

Schritt 1: Die Kuvertüre schmelzen und mit dem Kokosfett vermischen. Für die schaurig schönen Mumien werden die fertigen Cake-Pops in die geschmolzene Kuvertüre getaucht. Wenn ihr die Cake-Pops aus der Kuvertüre nehmt und vorsichtig nach links und rechts „rollt“ tropft die überschüssige Schokolade ab und verteilt sich gleichmäßig über die Kügelchen.

Schritt 2: Jetzt brauchen die Cake-Pops erst mal eine kurze Pause, damit die Kuvertüre abkühlen und fest werden kann. Für den Verband der Mumien einfach etwas der restlichen Kuvertüre in den Spritzbeutel füllen und während ihr die Cake-Pops in einer Hand haltet und dreht, eine feine Linie über die „Köpfe“ ziehen. Dabei braucht ihr keine Angst haben, dass es unordentlich aussieht. Schließlich sind es Mumien und die sehen ja nie schön und ordentlich aus!

Schritt 3: Den fertigen Mumien fehlen jetzt nur noch die Augen. Auch die sind schnell gemacht. Mit einem dünnen Holzstab in die Zartbitterkuvertüre eintauchen und damit 2 Punkte auf die Cake-Pops malen.

Für einen kompletten Mumien Look könnt ihr um die Stiele der Cake-Pops noch einen kleinen Stofffetzen wickeln und schön kann die Halloween Party losgehen.

Blutsaugende Vampire

Für ca. 15 Cake-Pops:

  • 160g Weiße Kuvertüre oder weiße Candy Melts
  • 100g Zartbitter Kuvertüre
  • Fondant
  • optional: rote Lebensmittelfarbe

Außerdem: 

  • Spritzbeutel mit feinem Aufsatz
  • Holzstäbchen

Schritt 1: Die Untoten brauchen natürlich erst einmal ein weißes Gesicht. Ihr könnt selber entscheiden, ob ihr dafür lieber die weiße Kuvertüre nehmt oder die Candy Melts.  Falls ihr die Kuvertüre nehmt, diese schmelzen und mit etwas Kokosfett vermischen. Taucht die Cake-Pops komplett darin ein und lasst sie anschließend so lange abkühlen, bis die Glasur fest geworden ist.

Schritt 2: Solange die Glasur noch abkühlt, könnt ihr schon mal die Zartbitter Kuvertüre schmelzen. Die benötigt ihr für die Haare und das Gesicht der Vampire. Die Kuvertüre in den Spritzbeutel füllen und vorsichtig auf dem „Kopf“ verteilen. Noch zwei Punkte für die Augen und einen Strich für den Mund und schon haben die Vampire ein Gesicht.

Schritt 3:  Bis jetzt fehlt allerdings noch das Wichtigste. Ein Vampir ist kein Vampir ohne seine Eckzähne! Diese dürfen natürlich auch bei unseren Cake-Pop Vampiren nicht fehlen. Für die Zähne nehmt ihr weißes Fondant. Dafür einfach ein ganz kleines Stück Fondant vorsichtig mit den Fingern zu kleinen Eckzähnen formen. Die Zähne werden dann mit der Zartbitter Kuvertüre festgeklebt.

Unser Tipp: Ein Vampir schaut natürlich nicht immer nur freundlich. Ihr könnt also mit der Kuvertüre den Vampiren unterschiedliche Gesichter malen. Wer will, kann auch mit etwas roter Lebensmittelfarbe Blut um den Mund und die Zähne malen. Dann sehen die kleinen Blutsauger so richtig zum fürchten aus.

Furchteinflößende Gespenster

Für ca. 15 Cake-Pops

  • weißer Fondant
  • Zartbitter Kuvertüre oder schwarzer Fondant

Außerdem:

  • Spritzbeutel mit feinem Aufsatz
  • Holzstäbchen

 

Schritt 1: Das weiße Gewand der kleinen Gespenster ist ruck, zuck gemacht. Einfach den Fondant ausrollen (gibt es auch bereits ausgerollt zu kaufen) und mit einer runden Form einen Kreis ausstechen. Dafür könnt ihr auch ein etwas größeres Glas nehmen oder eine kleine Schüssel.

Schritt 2: Der Fondant wird dann einfach nur noch über den Cake-Pop gelegt und oben etwas festgedrückt. Unten kann er abstehen, damit es aussieht als hätten sich die kleinen Kuchen nur schnell ein Bettlaken übergeworfen.

Schritt 3: Zu guter Letzt brauchen die Gespenster noch ein Gesicht. Dafür könnt ihr die geschmolzene Zartbitter Kuvertüre in den Spritzbeutel füllen und Augen sowie einen Mund aufmalen. Malt den Mund als großes schwarzes Loch, damit die Geister auch schön gruselig aussehen. Falls ihr das Gesicht nicht aufmalen wollt, sondern lieber mit schwarzen Fondant arbeitet, einfach zwei kleine Kugeln für die Augen formen und eine größere für den Mund. Diese dann mit etwas Wasser befeuchten und auf das Gespenst aufkleben. Den Mund noch etwas flach drücken und fertig sind die Geister!

Schaurige Kürbisse

Für ca. 15 Cake-Pops

  • Candy Melts (orange)
  • Zartbitter Kuvertüre oder schwarzer Fondant
  • grüner Fondant

Außerdem

  • Holzstäbchen

 

Schritt 1: Die Cake-Pops in die geschmolzenen Candy Mels tauchen und vorsichtig drehen, bis die Kugel komplett orange ist. Danach erstmal abkühlen lassen, damit die Glasur fest werden kann. Wenn die geschmolzenen Candy Melts noch zu dickflüssig sind, könnt ihr sie mit etwas Kokosfett verdünnen.

Schritt 2: Das Gesicht der Kürbisse könnt ihr entweder mit der geschmolzenen Kuvertüre aufmalen, oder ihr rollt schwarzen oder braunen Fondant ganz dünn aus und schneidet mit einem kleinen Messer Dreiecke für Augen und Nase aus. Für den Mund könnt ihr ganz verschiedene Formen ausschneiden. Hauptsache es sieht schön gruselig aus.

Schritt 3: Mit dem grünen Fondant formt ihr jetzt noch den Stängel der Kürbisse, befeuchtet die untere Seite mit Wasser und klebt ihn oben auf den Kopf.

Frankensteins Monster

Zutaten für ca. 15 Cake-Pops

  • 150g Zartbitter Kuvertüre
  • 10g Kokosfett
  • grüne Candy Melts

Außerdem:

  • Spritzbeutel mit feinem Aufsatz
  • Holzstäbe

 

Schritt 1: Frankensteins Monster lässt sich auch mit Kuchenteig ganz einfach erschaffen. Für dieses Rezept solltet ihr die Cake-Pops nicht in einer Form backen, sondern selber formen. Nur so könnt ihr den eckigen Kopf formen.  Die fertigen Cake-Pops taucht ihr in die geschmolzenen Candy Melts, bis die grüne Glasur alles bedeckt. Falls die Candy Melts zu dickflüssig sind, könnt ihr einfach etwas Kokosfett dazu mischen.

Schritt 2: Während die Glasur abgekühlt könnt ihr schon mal die Kuvertüre schmelzen. Auch hier einfach ein bisschen Kokosfett unter mischen und gut verrühren. Mit dem Spritzbeutel damit dann die Harre und das Gesicht des Monsters aufmalen. Und natürlich dürft ihr die Narben nicht vergessen.

Unheimliche Monsterbälle

Zutaten für ca. 15 Cake-Pops

  • 150g Zartbitter Kuvertüre
  • 10g Kokosfett
  • Braune, Orange und Violette Streusel

Außerdem:

  • Holzstäbchen oder Stäbe aus Papier

Schritt 1: Für unsere Monsterbälle werden die Cake-Pops in die geschmolzene Kuvertüre getaucht.

Schritt 2: Die Streusel auf einem Teller verteilen und die Farben miteinander vermischen. Bevor die Glasur abgekühlt ist, die Cake-Pops so lange in den Streuseln rollen, bis die Kugeln vollständig bedeckt sind.

Tipps für das Dekorieren

  • Wenn ihr die Cake-Pops in die geschmolzene Kuvertüre oder Candy Melts taucht, solltet ihr sie immer schräg eintauchen und dabei langsam drehen. So verteilt sich die Glasur schön gleichmäßig. Wenn die Kugel komplett bedeckt ist noch einmal vorsichtig mit dem Stiel auf den Schüsselrand klopfen, damit überschüssige Glasur abtropfen kann.
  • Damit die Glasur trocknen kann, ohne das etwas kaputt geht, die Cake-Pops einfach in Styropor stecken. Falls ihr das nicht zuhause habt, könnt ihr auch Zucker in ein Gefäß füllen und die Cake-Pops reinstellen.
  • Ihr braucht natürlich nicht immer Holzspieße nehmen, sondern könnt die Stiele dem Anlass entsprechen anpassen. Mittlerweile gibt es diese in sämtlich Farben und aus Pappe oder Plastik.
Halloween Themenspezial
The following two tabs change content below.

Clara

Die gemeinsame Zeit mit ihren beiden Geschwistern hat Clara an ihrer Kindheit am meisten genossen. Aus diesem Grund möchte sie im Blog lustige Ideen und spannende Anregungen teilen, die mit Familie und Freunden erlebt werden können, um so gemeinsame Erinnerungen zu schaffen.

Neueste Artikel von Clara (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!