Mottoparty: Der Märchen-Kindergeburstag

Märchenparty Verkleidung

Eine Motto-Idee, die sowohl bei schlechtem, als auch bei gutem Wetter immer gut ankommt, ist die Märchenparty. Die Kinder kommen bereits als ihre Lieblingsmärchenfigur verkleidet zur Party.

Die märchenhafte Einladung

Bei der Einladung zur zauberhaften Prinzessinnenparty oder Feenparty darf natürlich nicht mit Glitzer gespart werden. Die Einladung strahlt so ohne großen Aufwand aus, um was für eine Mottoparty es sich handelt. Ritter, Könige, Drachenkämpfer und Königinnen können ihre Einladungskarte etwas schlichter halten und zum Beispiel auf einer alten Papierrolle verfassen und mit einem Siegel verschließen. Um das Papier natürlich alt wirken zu lassen, müsst Ihr es kurz in Kaffee tränken oder damit übergießen und (am besten in der Sonne) trocknen lassen. Danach könnt Ihr es mit Eurem königlichen Einladungstext berschriften. Als abschließendes Highlight: Versiegelt das zusammengerollte Papier mit ein paar Tropfen Kerzenwachs und presst zum Beispiel eine Münze oder einen anderen Gegenstand mit einer Maserung in das weiche Wachs. So entsteht das königliche Siegel.

Zauberhafte Deko

Die Deko richtet sich nach dem Lieblingsmärchen des Geburtstagkindes, ist das z.B. Dornröschen, kann man die Möbel mit rosa Stoff verhüllen und überall Rosenblätter streuen. Ist der Favorit eher der Froschkönig, kann man mit grünen und geblümten Stoffen einen Garten nachempfinden und eine Wäschetonne oder Ähnliches mit grauem Packpapier verkleiden; das ist der Brunnen. Ein billiger Plastikball aus der Spielwarenabteilung wird, mit Goldsprühlack verschönert, eine goldene Kugel.

Spiele für die Märchenparty

Zunächst stehen Spiele auf dem Programm. Beim Spiel „Aschenputtel“ bekommt jedes Kind zwei Plastikflaschen und eine Schale mit getrockneten Erbsen und Linsen. Die Mischung muss nun so schnell wie möglich in die leeren Flaschen sortiert werden.  Wer als Erster fertig ist, hat gewonnen.

„Hänsel und Gretel“ ist ein Spiel, bei dem ein Kind als Hexe auserkoren wird und sich mit verbundenen Augen unter einen Tisch setzt, der das Pfefferkuchenhaus darstellt. Nun tritt ein weiteres Kind an den Tisch und kratzt ein wenig daran, woraufhin die Hexe fragt: “Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“ Das Kind antwortet: „der Wind, der Wind, das himmlische Kind“. Die Hexe muss nun raten, welches Kind zu ihr gesprochen hat. Errät sie es, ist das andere Kind nun die Hexe. Wenn nicht, kommt das nächste Kind an den Tisch, bis sie eines an der Stimme erkennt. Das Spiel endet, wenn alle Kinder einmal die Hexe waren.

Natürlich darf das Märchen an sich bei diesem Motto nicht zu kurz kommen. Dazu bietet es sich an, ein Märchen als Theaterstück nachzuspielen. Die Mutter oder der Vater lesen das Märchen zunächst vor – am besten eines, das die Kinder noch nicht kennen. Während des Lesens wird auch immer wieder über die Geschichte gesprochen, damit sichergestellt ist, dass alle Kinder verstanden haben, worum es geht. Dann werden die Rollen verteilt, wobei man aber großzügig sein kann. Warum sollen nicht zwei Prinzen anstatt immer nur einer die Prinzessin retten? Und Schneeweißchen und Rosenrot können auch mit ein paar Cousinen auf dem Bären herumtollen. Requisiten finden sich in der ganzen Wohnung: Der Kochlöffel ist der Zauberstab der guten Fee, ein Besen das Pferd des Prinzen. Der Vorleser spricht den Text, der die Schauspieler animiert, mit vollem Einsatz zu spielen, und dabei Anregungen gibt, beispielsweise: “Die Prinzessin war sehr erschrocken und schimpfte den Frosch ordentlich aus“. Auch schüchterne Kinder, die nicht so gerne eine Sprechrolle übernehmen möchten, können mitmachen, indem sie z.B. den Baum spielen, hinter dem sich der Wolf versteckt.

Wichtig ist, beim Nachspielen nicht zu sehr am Original zu kleben. Wenn die Kinder abschweifen und dazuphantasieren, nur zu! So entstehen oftmals die besten Geschichten.

Märchenparty Märchengeschichten

Basteln ist eine Aktivität, die Kindern immer Spaß macht. Man kann es thematisch so gestalten, dass es den perfekten Abschluss für den Märchengeburtstag bildet.

Basteltipp: Aus Butterkeksen, Smarties, Gummibärchen und Zuckerguss kann sich jedes Kind sein eigenes Knusperhäuschen bauen. Mit Klopapier- und Küchenrollen, bunter Farbe und Glitzerfolie bastelt man sich ein super Schloss. Praktisch: So müsst Ihr Euch auch nicht um Mitgebsel kümmern, denn jedes Kind macht sich sein Andenken selbst.

Wir hoffen, Euch mit diesen Anregungen ein bisschen inspiriert zu haben.

Viel Spaß bei Eurem Geburtstagsfest!

Ideen und Mottos für den Kindergeburtstag
Geschenk und Überraschung zum Geburtstag
The following two tabs change content below.

Iris

Mit Kinder- und Familienthemen kennt Iris sich dank ihrer bezaubernden Tochter bestens aus. Die heute Fünfjährige hat ihr Leben komplett umgekrempelt. Neben ihrer Tochter liebt Iris vor allem Wörter - und die Möglichkeit, beim Bloggen ihr Wissen zu teilen und wichtige Themen bekannter zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!