Lernen mit Spaß! Experimente für kleine Forscher: Das schwebende Ei

Von Zeit zu Zeit möchten wir Euch Experimente vorstellen, mit denen Eure Kinder wie echte Wissenschaftler hinter die Geheimnisse der Natur kommen können. Denn schon Kleinkinder haben Interesse am Erforschen ihrer Umwelt und den spannenden Phänomenen, die die Natur zu bieten hat. Hier zeige ich Euch ein Experiment, mit dem Ihr Euren Kindern spielerisch den Begriff des Auftriebs näherbringen könnt.

Experimente für Kinder: Das schwebende Ei
  • 1 frisches Ei
  • 1 Glas
  • 1 Löffel
  • Salz (am besten ohne Zusätze)
  • Wasser

Als Erstes füllt Ihr ein Glas zur Hälfte mit Wasser. Dann lasst Ihr ein Ei hineingleiten – vorsichtig, damit es nicht zerbricht! Das Ei sollte nun auf dem Boden des Glases liegen – falls nicht, war es nicht mehr frisch. Für den Versuch braucht Ihr aber unbedingt ein frisches Ei.

Als Nächstes nehmt Ihr das Ei wieder heraus und schüttet nach und nach Salz in das Glas. Rührt kräftig, sodass das Salz sich auflöst und das Wasser klar wird. Fügt so viel hinzu, bis sich kein Salz mehr löst. Bleiben auch nach einigen Minuten noch Salzkörnchen auf dem Boden liegen, ist die Salzlösung gesättigt und kann kein weiteres Salz mehr aufnehmen – perfekt für Euer Experiment.

Experimente für Kinder: Das schwebende Ei
Experimente für Kinder: Das schwebende Ei
Experimente für Kinder: Das schwebende Ei
Experimente für Kinder: Das schwebende Ei

Nach einiger Zeit wird das Ei beginnen zu schweben. Tut es das nicht, habt Ihr noch nicht genügend Salz ins Wasser gegeben. Das Ei erhält Auftrieb. Der Auftrieb wird bestimmt durch das Gewicht des vom Ei verdrängten Wassers.

Das Ei hat ein gewisses Gewicht. Es verdrängt eine bestimmte Menge Wasser: Stellt Euch einfach ein Ei aus Wasser vor – diese Menge Wasser wird von dem Ei verdrängt. Das Wasserei ist leichter als das Hühnerei. Deshalb sinkt das echte Ei auf den Grund. Nun machen wir das Wasser aber schwerer, indem wir Salz hinzufügen, denn das wiegt ja auch etwas. Die Gewichtskraft des Wassers ist irgendwann, wenn genug Salz drin ist, höher als die Gewichtskraft des Hühnereis. Das Ei beginnt also nach oben zu steigen, weil das schwerere Wasser nach unten sinkt und das Ei nach oben drückt. Wenn das Gewicht des verdrängten Wassers höher ist als das des eintauchenden Körpers, erfährt dieser Körper Auftrieb. Das erklärt zum Beispiel auch, warum ein tonnenschweres Schiff nicht untergeht.

Forscher-Tipp: Dieser Effekt ist schon recht eindrucksvoll. Man kann aber dem Ganzen noch einen draufsetzen, indem man ganz langsam Leitungswasser auf die Salzlösung schichtet. Vorsichtig einfüllen, sonst vermischen sich die Flüssigkeiten. Wenn man ganz genau hinsieht, kann man erkennen, wo die Salzschicht aufhört und die ungesalzene anfängt, da das Salzwasser etwas schlierig ist. Nun kann man das Ei sogar mit dem Finger ins Salzwasser hineindrücken, was zur Folge hat, dass das Ei hoch und runter hopst, und doch wird es sich immer wieder in der Mitte des Glases einpendeln.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Experimente für Kinder: Spaß beim Schulanfang
The following two tabs change content below.

Iris

Mit Kinder- und Familienthemen kennt Iris sich dank ihrer bezaubernden Tochter bestens aus. Die heute Fünfjährige hat ihr Leben komplett umgekrempelt. Neben ihrer Tochter liebt Iris vor allem Wörter - und die Möglichkeit, beim Bloggen ihr Wissen zu teilen und wichtige Themen bekannter zu machen.
Neueste Kommentare
  1. Ute Liedigk
    Antworten -
    • Iris
      Antworten -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!