Lieber Wunderpo als wunder Po: Tipps für gesunde Babyhaut

Zum Glück erinnern wir uns alle nicht mehr daran, wie sich unser Popo anfühlten, als wir noch Babys waren. Das war nämlich bestimmt nicht immer so schön. Babypopos sind sehr anfällig für Reizungen – kein Wunder, wenn man den ganzen Tag in feuchtwarmem Klima ohne Luftzufuhr herumdümpelt. Auch bestimmte Pflegeprodukte, Windelmarken oder Waschmittel können die zarte Haut ganz schön strapazieren und plötzlich ist alles knallrot und schmerzt. Fachmännisch ausgedrückt nennt sich das Windeldermatitis – also eine Entzündung der Haut. Damit der Po Eures Babys gut geschützt ist, hier ein paar Tipps zur Soforthilfe:

  • Häufig wickeln und am besten jedes Mal, wenn ein großes Geschäft gemacht wurde. Eine neue Windelmarke zu probieren, ist auch nicht verkehrt.
  • Viel ohne Windel strampeln lassen – wenn Luft an die Haut kommt, kann sie schneller heilen, außerdem beugt das Entzündungen vor.
  • Reinigungstücher einige ZEit konsequent weglassen. Lauwarmes Wasser säubert auch gut und reizt die Haut nicht durch Duft- und andere Zusatzstoffe.
  • Besonders angenehm finden es die Kleinen, wenn man ihnen nach dem Waschen den Po auf niedriger Stufe trockenföhnt, am besten in Bauchlage, damit kein plötzlicher Pipistrahl in den Föhn geraten kann. Am sichersten ist es außerdem, wenn Ihr die Hand mit dem Handrücken nach oben immer dort sanft ablegt, wo Ihr gerade hinföhnt, dann merkt ihr gleich, ob es zu heiß wird.
  • Eine zinkhaltige Creme dünn aufgetragen beugt weiteren Reizungen vor und beruhigt die gerötete Haut. Zu dick sollte Ihr aber nicht spachteln, damit die Windel nicht von innen „imprägniert“ wird.
  • Wirkt beruhigend: ein paar Tropfen Muttermilch auf die betroffenen Hautstellen tröpfeln

Wenn alles nichts hilft und Eurer Kind auch nach 3 Tagen noch einen wunden Po hat oder sich Knötchen oder Schuppen dazugesellt haben, solltet Ihr lieber zum Arzt gehen oder Eure Hebamme noch mal nachsehen lassen, um eine Pilzerkrankung auszuschließen. Der sogenannte Windelsoor kann sich auch auf den Mund übertragen, was einen ewigen Kreislauf zur Folge haben könnte, da der Pilz vom Mund durch den Körper wieder zurück zum Darm wandert.

Der beste Schutz gegen rote Pobäckchen ist nach wie vor, viel Luft und wenig Feuchtigkeit an die Haut zu lassen. Meine Tochter durfte im Sommer und in der Wohnung immer ohne Windel herumkrabbeln. Der Wischlappen lag stets griffbereit, und manchmal musste ich selbst meine Hose zwei, – dreimal am Tag wechseln, weil sie auf meinem Schoß gesessen hatte, als sie plötzlich musste … aber so hatten wir sehr selten Probleme mit einem wunden Po.

tipps-hebamme

The following two tabs change content below.

Iris

Mit Kinder- und Familienthemen kennt Iris sich dank ihrer bezaubernden Tochter bestens aus. Die heute Fünfjährige hat ihr Leben komplett umgekrempelt. Neben ihrer Tochter liebt Iris vor allem Wörter - und die Möglichkeit, beim Bloggen ihr Wissen zu teilen und wichtige Themen bekannter zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!