Nikolausstiefel mit Foto individuell gestalten

Als Nikolausstiefel mit Fotorahmeneines von fünf Kindern kann ich rückblickend sagen: Meine Eltern hatten es nicht immer leicht. Rational erklären kann mir ihre Entscheidung, den Familienkreis alle paar Jahre um ein neues erst mal kahl-, später oftmals dickköpfiges Wesen zu erweitern, jedenfalls nicht: fünf chaotische Kindergeburtstage pro Jahr, fünf mal zwei erwartungsfroh unter den Weihnachtsbaum blinzelnde Augen, fünf mal zwei am Ostersonntag zur Ostereisuche in den Garten stolpernde Beine. Und fünf Stiefel, deren Säuberung am 5. Dezember jedes Jahr durchgesetzt werden musste und die am frühen Morgen des 6. Dezembers befüllt im Hausflur warten sollten. Ich glaube nicht, dass meine Eltern dabei „lustig, lustig, tralalalala“ sangen…

Im Dunkeln tappende Eltern, Kaubonbon-Krisen

Verwechslungen ausgeschlossen? Natürlich nicht. Es ist sicher den Schuh-Weitervererbungsprozessen in einer Großfamilie geschuldet, aber auch der Dunkelheit im morgendlichen Hausflur, dass da mal ein Schühchen mit dem anderen vertauscht wurde. Heute kann ich sagen: mehr als verständlich. Kinder setzen aber andere Prioritäten und zetteln durchaus mal einen Geschwisterkrieg mittleren Ausmaßes an, wenn ihnen versehentlich die falsche Sorte Kaubonbons zugeordnet wurde.

Arme Eltern. Vielleicht wäre mit einem personalisierten Nikolausstiefel wenigstens dieser eine Kelch (bzw. verhängnisvolle Kinderschuh) an ihnen vorübergezogen? Vermutlich nicht. Eine nette Idee ist der mit Fotorahmen versehene, angenehm geräumige Nikolausstiefel aber allemal: Mit dem Bild des Kindes oder Liebsten versehen, macht er direkt klar, in wessen Besitz sein Inhalt wandern soll. Vergleichbar mit dem Einsatz von beschrifteten Geschenkanhängern, gestaltet sich das Schenken so noch persönlicher. Schuheputzen adé – zumindest am 5. Dezember. Wenn das nicht froh und munter macht.

Gibt es auch in eurer Familie Anekdoten rund um den Nikolausstiefel?

Nikolausstiefel mit Fotorahmen

 

The following two tabs change content below.

Sophie

„Marienkäferpunkte zählen, den Strand stundenlang nach der schönsten Muschel absuchen – von Kindern lernt man wieder, auf die Schönheit der kleinen Dinge zu achten.“ Als Lehrmeister bieten sich Sophie sieben Nichten und Neffen an, denen sie im Gegenzug leidenschaftlich gerne vorliest. Beim Bloggen kann sie ihre Liebe zum Schreiben ausleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!