Schokolade selber machen

Was gibt es Köstlicheres als ein zart schmelzendes Stückchen Schokolade? Ganz klar, ein ganzer Riegel oder doch gleich lieber ne „ganze Halbe“. Wenn Ihr das „braune Gold“ dann noch – mit ganz viel Liebe – selbst zubereitet, zaubert Ihr ein kleines Präsent mit ganz persönlicher Note. Die schokoladigen Häppchen nur noch liebevoll garnieren, hübsch verpacken und – mit einem zuckersüßen Lächeln auf den Lippen – überreichen. Wer kann da schon widerstehen?image(8)

Falls Ihr Eure selbst kreierten Pralinen, Riegelchen und Co. lieber doch selbst vernaschen möchtet, könnt Ihr Euch sicher sein, dass sich keine künstlichen Aromen oder sonstige Zusatzstoffe in Eure Schokolade geschummelt haben. Und noch ein kulinarischer Tipp: Je niedriger der Zuckergehalt zugunsten des Kakao-Anteils ist, desto mehr gesunde, sekundäre Pflanzenstoffe sind enthalten. Gleichzeitig „beflügelt“ uns eine besonders schokoladige Tafel intensiver, sodass uns der Genuss von wenigen Stückchen bereits glücklich macht. Diesen Aspekt habe ich natürlich auch bei meiner Rezeptur beherzt.

Da viele Naschkatzen am liebsten schon in der Küche mitwerkeln möchten, noch bevor sie aus den Windeln herausgewachsen sind, könnt Ihr Eure Kreationen – nach Herzenslust – von kleinen Fingern vollenden lassen. Bevor Ihr loslegt, stellt Eure Küche nach kleinen Förmchen aus Plastik, Silikon oder Edelstahl auf den Kopf, um die noch weiche Schoko in eine ansprechende Gestalt zu bringen. Auch in puncto Deko könnt Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen: Krokant, Trockenfrüchte, Kokosraspeln, Mandelsplitter und Co. – wählt Eurer Lieblings-Topping und lasst es auf die geschmolzene Schokoladenmasse bzw. in die Förmchen rieseln.

Zutaten:

  • 100 g Kokosfett
  • 100 g echter Kakao
  • 100 ml Mandelmilch
  • 100 g Puderzucker
  • Mark von 1 Vanilleschote

Das Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten miteinander vermischen und die Kakaomasse mit einem Schneebesen unter die geschmolzene Kokosbutter rühren. Das gewünschte Topping in kleine Förmchen streuen, die Schokolade darüber geben und für mehrere Stunden – am besten über Nacht – im Kühlschrank temperieren.

Wenn es mal ganz schnell gehen soll, Eure Kreationen einfach im Eisfach aushärten lassen. Falls Ihr die Schokomasse in Plätzchen-Ausstecher füllen möchtet, ist es ebenfalls sinnvoll, diese kurz vor dem Lösen aus der Form einzufrieren.

Tipp: Am besten funktioniert es mit Silikon-Förmchen. Falls Ihr keine zur Hand habt, könnt Ihr auch welche aus Plastik nehmen. Diese mit etwas Öl einreiben und – zum Herauslösen der Schokostückchen – eventuell die Rückseite zusätzlich kurz unter heißes Wasser halten.

Meine Schoko-Lollies habe ich beispielsweise in einer Silikon-Form für Cake Pops zubereitet.

Für meine Müsli-Sckokolade – vollwertige Knuspermomente inbegriffen – habe ich Haferflocken, Cornflakes, getrocknete Erdbeerstückchen, Pistazien, Haferkringel, Mandelblättchen und Haselnuss-Krokant verwendet. Ihr könnt aber auch einfach etwas von Eurem Lieblings-Müsli in die warme Schokomasse gleiten lassen.

Oder wie wäre es mit einer köstlichen Tafel „gebrannte Mandel“? Dafür Mandelblättchen mit etwas Zucker karamellisieren lassen und Eure Schokolade damit nach Herzenslust veredeln.

Bild1 (2)

Bild3 (2)

Noch ein Tipp: Die selbstgemachten Schoko-Kreationen am besten bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren, da sie eine zartere Konsistenz als eine klassische Tafel Schokolade besitzen.

Kalter Hund-PralinenUnd auf dieses kleinen Hingucker in Miniaturgröße – zum glanzvollen Finale – konnte ich einfach nicht verzichten: meine „Trilogie vom kalten Hund“!

Lasst uns daran teilhaben, mit welchen Zutaten Ihr Eure Schokolade aufgepeppt habt. Wir freuen uns auf Eure zart schmelzenden Ergebnisse!

The following two tabs change content below.

Beke

Fragt man Beke nach ihren Herzensangelegenheiten wird schnell klar, dass sie Themen rund ums Kochen und Backen liebt. Während sie bei Ihren Kreationen ein besonderes Augenmerk auf natürliche, vegetarische Zutaten legt, sind Kinder stets willkommen, über den dampfenden Kochtopfrand zu schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!