Sicherer Schulweg – So bereitet Ihr Eurer Kind vor

Irgendwann ist es soweit und Ihr müsst Eurem Kind größtes Vertrauen schenken: Damit Ihr und Euer Kind ein gutes Gefühl habt, wenn es den Schulweg zum ersten Mal allein meistert, könnt Ihr es bestmöglich auf diese große Aufgabe vorbereiten.

Selbstständigkeit fängt auf dem Schulweg an

Gerade gingen die Kleinen noch zur Kita, jetzt sind es Schulkinder. Während Kinder sich relativ schnell an ihre neue Rolle und Verantwortung als ABC-Schützen gewöhnen, fällt es insbesondere den Eltern oft schwer, loszulassen. Vermutlich würden viele Eltern ihre Kinder am Liebsten bis zum Schultor fahren.

Das ist natürlich gut gemeint, unterstützt Kinder aber nicht dabei, selbstständig zu werden. Zielführender ist es daher, wenn Ihr Euren Schulkindern dabei helft, den Schulweg allein zu bewältigen – denn das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Unabhängigkeit und Selbstverantwortung.

Kinder im Straßenverkehr – Wahrnehmung trainieren:

Wie Euer Kind den Verkehr wahrnimmt

Bereits auf dem Weg in die Kita könnt Ihr die Wahrnehmung Eures Sprösslings stärken:

  • An roten Ampeln stehen bleiben
  • beim Überqueren des Zebrastreifens auf herannahende Autos achten
  • nicht zwischen parkenden Autos hindurch über die Straße laufen.

Man geht davon aus: Je früher die Verkehrserziehung startet, desto sicherer werden sich Kinder im Straßenverkehr fühlen.

Sicherer Schulweg - Verkehrswahrnehmung

Trotzdem darf nie vergessen werden, dass Kinder die Welt aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Sie können nicht über parkende Autos hinweg schauen, womit der Einblick auf die Straße schwerfällt. Kinder im frühen Schulalter verstehen auch noch nicht so gut, dass sie womöglich von Autofahrern nicht gesehen werden, obwohl sie diese sehr gut sehen können. Auch dieser Perspektivenwechsel muss eingeübt werden.
Außerdem können Kinder erst in einem späteren Alter die Geschwindigkeit von fahrenden Autos gut einschätzen.
Deshalb ist es wichtig, Euer Kind regelmäßig auf solche Schwierigkeiten hinzuweisen und gemeinsam zu üben.

Vorbereitung auf den Schulweg:

Lasst Euch von Eurem Kind führen

Kinder können davon profitieren, wenn sie den Schulweg ab einem gewissen Altern alleine bewältigen. Praktisch ist es natürlich, wenn die Schule nicht so weit vom Zuhause entfernt ist. Dann könnt Ihr in den ersten Schulwochen gemeinsam den Weg zur Schule kennen- und einschätzen lernen.

Wenn Ihr das Gefühl habt, Euer Schulkind weiß, wo es langgeht, dann dreht den Spieß doch mal um:

Lasst Euch von Eurem Kind zur Schule führen und erklären, warum Ihr an der Kreuzung stehen bleiben müsst und wann Ihr die Straße überqueren dürft. Das stärkt das Selbstbewusstsein Eures Kindes und hilft ihm dabei, den Schulweg zu verinnerlichen.

Sucht Euch Klassenkameraden

Kennt Ihr vielleicht schon Eltern anderer Schulkinder, die in der Nähe wohnen, ließe es sich möglicherweise einrichten, dass die Kinder sich gegenseitig auf dem Weg zur Schule abholen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Ihr Angst habt, dass Euer Kind auf dem Schulweg von Fremden angesprochen wird oder Euer Kind sich für den Schulweg eine Begleitung wünscht.

Sicheher Schulweg - gemeinsam zur Schule gehen

Kreative Verkehrserziehung – Spielend lernen

Kreative Verkehrserziehung - Schulweg spielend lernen

Verkehrserziehung und der Umgang im Straßenverkehr können natürlich auch spielend und quasi nebenbei erlernt werden. Vielleicht versammelt Ihr ein paar Spielautos, Verkehrszeichen und Spielfiguren auf einem Spielteppich und spielt mit Euren Kindern den Schulweg oder verschiedene Situationen nach.

  • Natürlich könnt Ihr mit Euren Kindern auch Verkehrszeichen basteln und ihnen so spielerisch ein paar Verkehrsregeln vermitteln.

Wenn es nicht anders geht – wie sich der Schulweg trotz Autofahrt üben lässt

Muss Euer Kind einen langen Schulweg zurücklegen, dann ist es vielleicht unabdingbar, dass Ihr es mit dem Auto fahrt. Vielleicht gibt es hier die Möglichkeit ein paar hundert Meter vor der Schule einen „Schulweg zu simulieren“ – Euer Kind also früher aussteigen zu lassen und diesen Weg zu üben.

Reflektoren machen Euer Kind sichtbar

Insbesondere im Herbst und Winter ist es wichtig, dass Kinder mit Reflektoren ausgestattet werden. Gerade bei schlechten Sichtverhältnissen durch Regen, Nebel oder Schnee können Autofahrer Kinder mit reflektierender Kleidung schneller wahrnehmen. Dazu eignet sich Kleidung, bei der bereits reflektierende Elemente enthalten sind. Praktisch sind natürlich Anhänger, Armbänder, Westen und Kragen, die sich individuell und unabhängig von einem Kleidungsstück oder dem Schulranzen einsetzen lassen.

Themenspezial "Schule"
myToys-Kampagne "Schule"
The following two tabs change content below.

Christiane

Christiane lebt mit ihren beiden Söhnen plus Ehemann in Berlin und gibt sich dort dem täglichen Wahnsinn hin. Wenn sie nicht als Texterin und Journalistin arbeitet, checkt sie neue Spielplätze, versucht die Wohnung von Sandhügeln zu befreien und überlegt, ob es heute schon wieder Fischstäbchen sein müssen.
Neueste Kommentare
  1. Zwetschke
    Antworten -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!