Spiele im Wald – den Wald erleben

Spiele im Wald sind eine schöne Möglichkeit, Euren Kindern die Natur mit all ihren Facetten näher zu bringen. Der Wald bietet eine so abwechslungsreiche Umgebung, dass es selbst für hartnäckige Draußenmuffel gar nicht langweilig werden kann. „Mama, schau! Ich zeig dir was!“ Das ist ein Satz, den Ihr von Euren Kleinen bestimmt öfter hört – meistens draußen im Freien, wo es so viel Aufregendes zu entdecken gibt. Denn die Natur ist der wunderbarste Outdoor-Spielplatz zum Toben, Erkunden und Ausruhen.

Spiele im Wald

Spiele im Wald

Wir Eltern und Erwachsene können unsere Kinder mit Spiel und Spaß an die Natur heranführen, indem wir ihnen so viel wie möglich erklären, damit sie sich in ihr wohl und sicher fühlen. Viele Zusammenhänge, die für uns selbstverständlich erscheinen, müssen von Kindern erst erfasst und verinnerlicht werden, wie zum Beispiel der Ablauf der Jahreszeiten, wie die Sonne über den Himmel wandert oder sich das Wetter verändert. Und während Euer Kind Euch neugierig mit der tausendsten W-Frage löchert, werdet Ihr vielleicht bemerken, dass der Wald auch uns noch so Einiges beibringen kann.

Mit allen Sinnen: Spielen, lernen, fühlen - 4 Spiele im Wald

Mit kleinen Spielen und Aktivitäten könnt Ihr Euer Kind an das selbstständige Erleben und Erforschen des Waldes heranführen. Falls Euer kleiner Entdecker die vorgeschlagenen Ideen also abwandeln oder ganz eigene Einfälle einbringen möchte, fantastisch! Denn genau darum geht es – das Gefühl von Freiheit und Abenteuer.

1. Forschungsstation

Krabbeltiere, Würmer und Insekten dürfen nicht fehlen, wenn es um Spiele im Wald geht – wenn die kleinen Tierchen nur nicht immer so verflixt schnell wieder weg wären. Um sie genau anschauen zu können, muss man sich also etwas Cleveres einfallen lassen. Ein Einmachglas mit Schraubverschluss kann mit ein paar kleinen Luftlöchern im Deckel (hierfür am besten einen Handbohrer oder auch Hammer und  Nagel zu Hilfe nehmen) in ein Terrarium umfunktioniert werden. Damit sich die eingefangenen Tierchen darin auch wohlfühlen und es etwas zu beobachten gibt, solltet Ihr das Gefäß mit feuchter Walderde, Blättern, Gras oder kleinen Stöckchen befüllen – so kann Euer Kind das große Krabbeln, Klettern und Fressen in Ruhe beobachten.

Lern-Tipp: Wusstet Ihr, dass das Ekelgefühl kulturell geprägt ist und zu einem gewissen Teil erst in der Kindheit erlernt wird? Ein entspannter Umgang mit Spinne, Käfer und Co. hilft Eurem Kind, diese Lebewesen als nützliche Helfer des Ökosystems Wald kennenzulernen.

Spiele im Wald: Becherlupen

2. Baum betasten

Zugegeben, einen Baum zu erfühlen, ist kein richtiges Spiel, aber Euer Kind erhält so die Möglichkeit, sich schon oft Gesehenes, wie einen Baum, nur durch den Tastsinn zu eigen zu machen. Führt Euer Kind dafür mit geschlossenen oder sogar verbundenen Augen an den Baum und ermutigt es, die Rinde zu betasten. Falls Ihr nun auch neugierig geworden seid, probiert es doch einfach zusammen aus. Oder könnt Ihr Euch spontan erinnern, wie genau sich eine Rotbuche oder eine Hänge-Birke anfühlen? Na also! Wenn man die Fingerspitzen achtsam über die Borke wandern lässt, fühlt sich die kratzig-bucklige Buche nämlich gänzlich anders an als die faserig-glatte Birke. Beim Fühlen mit geschlossenen Augen schärfen sich außerdem instinktiv alle anderen Sinne. Das kann eine sehr intensive Erfahrung sein.

Spiele im Wald: Baum betasten

3. Schatzsuche

Für dieses Spiel wird ein Eierkarton zu einer echten Schatzkiste und Euer Kind wird auf eine große Expedition geschickt. Als Vorbereitung klebt Ihr in den Deckel einer 10er- oder 6er-Eierkiste kleine Bilder von Dingen, die es im Wald gerade zu finden gibt. Euer kleiner Schatzsucher kann nun losziehen und die gefundenen Trophäen stolz in der becherförmigen Vertiefungen des Kartons verstauen.

Lern-Tipp: Spiele im Wald wie dieses eignen sich wunderbar, um Eurem Kind nebenbei zu erklären, wie die einzelnen Pflanzen heißen und welche Blätter und Samen zu welchem Baum gehören. Unverzichtbar dabei: Ein anschaulich bebildertes Bestimmungsbuch.

Schatzsuche: Schatzsuche

4. Walddetektiv (Gruppenspiel ab 2 Personen)

Falls Ihr einen Waldausflug mit einer größeren Gruppe von Kindern plant, eignet sich neben der Schatzsuche auch dieses Spiel. Steckt dafür ein quadratisches Stück Wald mithilfe von vier Stöckern und einer Schnur ab und teilt die Kinder in zwei Gruppen ein. Je nachdem, wie schwierig es werden soll, könnt Ihr die Größe der Fläche variieren. Es beginnen die Detektive: Diese haben nun eine Minute Zeit, sich alles in diesem Bereich genau einzuprägen. Anschließend müssen sie sich umdrehen und die zweite Gruppe, nimmt einige Änderungen vor – einen Zapfen dazulegen, ein paar Blätter wegnehmen oder Ähnliches. Nun beginnen die Detektive mit ihren Ermittlungen. Können sie alle Veränderungen entdecken? Anschließend werden die Rollen der beiden Gruppen getauscht und es kann von vorne losgehen.

Jeder Aufenthalt in der Natur, sei es mit der Familie, mit Freunden, der Schule oder dem Kindergarten, ist ein Gewinn für die Entwicklung Eures Kindes und Spiele im Wald machen das Erlebnis noch aufregender. Also raus ins Freie, um auch mal jenseits der festgetretenen Wege spannende Abenteuer zu erleben!

Themenspezial Herbst: Rezepte, Herbstdeko und Unternehmungen im Herbst
spielend lernen auch beim Schulanfang
Experimente für Kinder: Spaß beim Schulanfang
The following two tabs change content below.

Mareike

Mareike liebt es, sich kopfüber in spannende Buch-Abenteuer zu stürzen – ohne Zögern rein in den Kaninchenbau, um mit Alice das Wunderland zu erkunden. Oder mit Harry, Ron und Hermine im Hogwarts-Express das Kribbeln im Bauch vor der nächsten bedrohlichen Mutprobe spüren. Mareike glaubt fest daran, dass man für solch fantastische Geschichten einfach nie zu alt wird.

Neueste Artikel von Mareike (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!