Spielerisch lernen – Die Entwicklung von Kindern fördern + E-Book

Spielerisch lernen: Die Entwicklung von Kindern fördern

Spielerisch lernen: „Das Spiel ist die höchste Form der Forschung“, erklärte bereits der Nobelpreisträger Albert Einstein. Kinder sind von Natur aus Experten für spielerisches Lernen. Ihren natürlichen Forschungs- und Entdeckungsdrang können Eltern beispielsweise unterstützen, indem sie gute Rahmenbedingungen schaffen und das passende Spielzeug auswählen.

Das erwartet Euch in diesem Beitrag

Infos zu den Alterstufen:

Unser kostenloses E-Book

In Kooperation mit anerkannten Fachleuten aus dem Bereich der Kindererziehung haben wir ein E-Book zum Thema „Entwicklungsförderndes Spielen“ erstellt, das Ihr kostenfrei downloaden könnt.

Wissenswertes rund ums Thema Spielen & Lernen

Kinder spielerisch fördern - E-Book zum Download

Was Euch im E-Book erwartet:

  • Expertenwissen
  • praktische Tipps
  • Interviews
  • das E-Book ist 100% kostenlos

Inhalt

  • Was ist Spielen?
  • Wie funktioniert Lernen?
  • Wie Spielen die Entwicklung von Kindern fördern kann

Spielerisch lernen 1 bis 3 Jahre

Für das Lernen von Kindern gibt es nichts Wichtigeres, als die Welt zu entdecken, kennenzulernen und immer wieder Neues auszuprobieren. Dabei werden sie von euch begleitet und erhalten bereits in ihren ersten Jahren eine liebevolle und vertrauensvolle Bildung, die sie nachhaltig prägt. Durch eure liebevolle Unterstützung, zum Beispiel indem ihr die Bedürfnisse eures Kindes beim Spielen beachtet und darauf eingeht, kann es seine Kompetenzen aufbauen und erweitern. So birgt jeder neue Tag viele lehrreiche Momente. Aber ganz besonders gemeinsame Erlebnisse, Spielfreunde und der Spaß bei der Sache, sorgen dafür, dass das Gelernte schnell verinnerlicht wird. Wenn euer Kind dann irgendwann auf eigene Faust die Welt entdeckt, sei es durch Krabbeln oder Laufen, lasst ihm genug Freiraum – so macht euer Kind eigene wichtige Erfahrungen.

Vorteile von Holzspielzeug

Weitere interessante Beiträge // spielerisch lernen 1-3 Jahre:

Spielerisch lernen 3 bis 6 Jahre

Spielerisch lernen: Die Entwicklung von Kindern fördern

Ist euer Kind zwischen 3 und 6 Jahre alt, wird es sich immer öfter auch mal ohne euch beschäftigen und alleine spielen. Das fördert vor allem die Kreativität und Selbstständigkeit Eures Kindes. Hierbei sind natürlich auch größere Freiräume essenziell, sodass euer Kind eigene Wege gehen und eigene Entscheidungen treffen kann. Erste Regelspiele und Puzzlespiele sind für Kindergartenkinder geeignet. Kinder in diesem Alter sind neugierig und natürlich Meister des Fragenstellens.

Dieses Alter eignet sich besonders das Schwimmen und Uhrlesen zu lernen. Aber auch gemeinsames Gärtnern ist eine prima Möglichkeit, die Natur mit ihren Tierchen und Pflanzen besser zu verstehen und nützliche Dinge, wie essbare Pflanzen oder den Nutzen von Bienen erklärt zu bekommen.

Der am häufigsten gesagte Satz in diesem Alter ist wohl „Das kann ich schon alleine!“ und genau darauf solltet ihr auch eingehen. Ermöglicht es euren Kindern, kleinere Aufgaben im Alltag zu übernehmen. Denn es ist nur von Vorteil, früh zu lernen, wie gewisse Dinge im Alltag funktionieren, selbstständig zu sein und anderen zu helfen.

Rollenspiele sind ein elementarer Teil der kindlichen Entwicklung und bei allen Kindern zu beobachten. Auch wenn schon Säuglinge den Gesichtsausdruck ihrer Mutter nachahmen, beginnen Kinder mit ungefähr drei Jahren bewusst in fremde Rollen und Situationen zu schlüpfen. Die Welt der Rollenspiele hält spannende Erkenntnisse bereit, die wir für euch unter die Lupe genommen haben.

Rollenspiele im Kindesalter
Bauen mit Kindern

Weitere interessante Beiträge // spielerisch lernen 3-6 Jahre:

Spielerisch lernen 6 bis 9 Jahre

Endlich geht’s in die Schule! Damit eure Kinder verstehen, warum Lernen und Schule wichtig sind, sollte der Spaß hierbei nicht zu kurz kommen. Bei zu viel Ernsthaftigkeit besteht die Gefahr, die Freude und Lust am Lernen zu verlieren, was sich dann schnell in Frust beim Lernen verwandeln kann. Also: Kein Druck und immer liebevoll mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es gibt viele Spiele, die das frischgebackene Schulkind dabei unterstützen seine Konzentrationsfähigkeit zu entwickeln, sein logisches Denken zu fördern undHerangehensweise für komplexe Aufgaben zu entwickeln.

  • Durch Basteln und Bauen wird nicht nur die Kreativität gefördert, es werden auch feinmotorische Fertigkeiten weiterentwickelt.
  • Mit Wortspielen und Reimen werden die sprachliche Fähigkeit aufgebaut und der Wortschatz spielerisch erweitert.
Basteln mit Kindern
Experimente für Kinder: Spaß beim Schulanfang

Weitere interessante Beiträge // spielerisch lernen 6-9 Jahre:

Spielerisch lernen ab 10 Jahren

Schule ist mittlerweile nichts Neues mehr und kann manchmal ganz schön langweilig, aber auch anstrengend, sein. Jetzt müssen Ideen her, wie durch spielerisch Lernen dazu beiträgt Spaß an der Schule zu fördern. Fremdsprachen lassen sich zum Beispiel spielerisch lernen, indem gleichzeitig Hintergrundwissen zu Land und Leuten vermittelt wird. Durch das Reisen werden neue Bräuche und Kulturen vermittelt. Wie wäre es, den nächsten Urlaub gezielt in einem Land zu verbringen, deren Sprache euer Kind gerade lernt? Es kann sich verständigen und findet sich zurecht.

  • Besonders wichtig für das spielerische Lernen ist die Freude komplexe Themen zu bearbeiten. In den Fächern der Naturwissenschaften lassen sich diese durch spannende Experimente viel leichter durchschauen!
spielend lernen auch beim Schulanfang
kinderleicht programmieren lernen

Was die Natur uns und unseren Kindern beibringt

Wälder und Gärten bieten eine so abwechslungsreiche Umgebung – selbst die hartnäckigsten Draußenmuffel können nicht bestreiten, dass  es hier so viel Aufregendes zu entdecken gibt. Denn die Natur ist der wunderbarste Outdoor-Spielplatz zum Toben, Erkunden, Beobachten und Ausruhen.

Die Gartenarbeit, das Anlegen von bunten Beeten und üppigen Gemüselandschaften sind schon an sich gut für Körper und Geist. Doch der Garten ist auch ein toller Ort zum Ausprobieren und Experimentieren: In der freien Natur gibt es genügend Platz und die richtigen Materialien, um ein Verständnis für die Umwelt und Naturprozesse zu erhalten. Eigentlich ist es ein komplexer Prozess zu verstehen, wie das Gemüse auf den Teller und die Erdbeeren in den Mund kommen, den Kinder beim Gärtnern spielend leicht erlernen können.

Habt ihr gewusst, dass das Ekelgefühl kulturell geprägt ist und zu einem gewissen Teil in der Kindheit erlernt wird? Ein entspannter Umgang mit Spinne, Käfer und Co. hilft Kindern diese Lebewesen als nützliche Helfer des Ökosystems Wald zu verstehen.

spielend lernen - Spiele im Wald
gärtnern mit Kindern: Themenspezial
The following two tabs change content below.

Annika

Erlebnisse und Abenteuer mit ihrer Familie prägen Annikas schönste Kindheitserinnerungen. Umso wichtiger ist es für sie, durch Blog-Artikel kreative Ideen zu vermitteln, die Kindern (und ihren Eltern) den Alltag noch abenteuerlicher und abwechslungsreicher gestalten können.

Neueste Artikel von Annika (alle ansehen)

Neueste Kommentare
  1. Heiko
    Antworten -
    • Sophie
      Antworten -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!