Upcycling – aus Alt mach Neu! Teil 10: Einmachgläser

Das Tolle an Altglas ist, dass es beliebig oft eingeschmolzen und wiederverwertet werden kann. Doch das Recyclen kostet Energie, zwar weniger, als bei der Neuherstellung von Glas, aber dennoch Energie, die man einsparen kann. Unser heutiges Upcycling-Projekt ist daher das Einmachglas. Das kann man nämlich nicht nur endlos als Marmeladen-, Schrauben- oder Krimskramsglas wiederverwerten, sondern auch als schicken Stiftebecher oder als Blumenvase. Und zwar in bunt. Gläser und Vasen dieser Art sind gerade schwer in Mode und finden sich derzeit zuhauf in Deko-Geschäften, natürlich zu einem stolzen Preis. Wie gut, dass wir wissen, wie man sich die Dinger auch selbst machen kann!

Einmachglas Upcycling Gläser

Ihr braucht dafür nur:

  • Schraubgläser nebst Deckel
  • Lackfarbe (Acryl oder andere Lacke)

1. Entfernt die Etiketten von den Gläsern, spült sie gut aus und trocknet sie ab.

Einmachglas Upcycling leer

2. Dann schnappt Ihr Euch ein leeres Glas und mischt darin Eure Lieblingsfarbe. Ich habe taubenblauen und magentafarbenen Acryllack und weiße und rote Acrylfarbe verwendet.

Einmachglas Upcycling Lacke

Zuerst habe ich Blau, Rot und Weiß gemixt. Dabei kam ein zartes Lila heraus.

Einmachglas Upcycling Farbe

3. Nun gießt Ihr einen ordentlichen Klacks gründlich gerührter Farbe in ein sauberes Glas. Es ist wirklich wichtig, dass die Farbe gut gemischt ist, sonst gibt es hinterher einen Marmorier-Effekt. Das kann aber auch gewollt sein und ganz toll aussehen! Ich wollte es diesmal aber einheitlich haben.

Einmachglas Upcycling Lack

4. Schraubt den Deckel auf das Glas und dreht es um alle erdenklichen Achsen, so dass sich die Farbe gleichmäßg an der Innenwand des Glases verteilt.

Einmachglas Upcycling drehen

5. Wenn Ihr am Rand angekommen seid, öffnet den Deckel wieder und stellt das Glas auf ein Gerüst aus Stiften oder schräg auf den Deckelrand gestellt (natürlich mit ausreichend verschmierbarer Unterlage darunter), so dass die überschüssige Farbe herauslaufen kann, und lasst es trocknen. (Bitte nicht über den Abfluss entsorgen – Acrylfarbe gehört zu den Schadstoffen. Ausgehärtete Reste dürfen dem Hausmüll zugeführt werden.)

Einmachglas Upcycling trocknen

Dann könnt Ihr Euch an das nächste Glas machen. Ich hab wieder in der alten Farbmischung weitergemixt und jeweils eine weitere Farbe dazugegeben – so bleibt man bei einer Farbfamilie und hinterher harmonieren die Gläser besser miteinander.

Eine andere Möglichkeit ist, das Glas auf der Innenseite vor dem Lackieren mit Klebepunkten zu versehen und dann die Punkte nach dem Trocken wieder abzuziehen. Das ergibt lauter kleine „Pünktchenfenster“, was das Glas zu einer Existenz als Windlicht quasi prädestiniert!

6. Wenn das Glas innen völlig getrocknet ist, dreht es um und entfernt alle überschüssigen Farbspuren.

Fertig ist Euer superstylisches Designerglas!

Einmachglas Upcycling fertig

 

The following two tabs change content below.

Iris

Mit Kinder- und Familienthemen kennt Iris sich dank ihrer bezaubernden Tochter bestens aus. Die heute Fünfjährige hat ihr Leben komplett umgekrempelt. Neben ihrer Tochter liebt Iris vor allem Wörter - und die Möglichkeit, beim Bloggen ihr Wissen zu teilen und wichtige Themen bekannter zu machen.
Neueste Kommentare
  1. Nadine
    Antworten -
    • Annika
      Antworten -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!