Von Jedi-Rittern und Droiden: Star Wars-Wissen für Eltern

Artikelbild Vader RahmenDer 4. Mai ist Star Wars-Tag! Der Grund: Das bekannte Filmzitat „Möge die Macht mit Dir sein.“ lautet auf Englisch „May the force be with you.“ Daraus wurde das Wortspiel „May the fourth (be with you)“, was den 4. Mai zum Star Wars-Tag macht.

Ich persönlich bin seit meiner Kindheit ein riesiger Star Wars-Fan. Mehrfach habe ich die Science-Fiction-Saga mit meinem Papa auf Video geschaut. Die fremden Wesen, die schnellen Raumschiffe und der Kampf zwischen Gut und Böse faszinieren mich bis heute, sodass ich schon mit großer Erwartung dem nächsten Teil entgegenfiebere. Meine Mama hat diese Begeisterung noch nie geteilt. „Was findet ihr nur so toll daran? Ich verstehe diesen ganzen Star Wars-Kram nicht.“, sagt sie immer.

Vielleicht geht es Euch ja genauso wie ihr? Für alle, die in den unendlichen Weiten des Star Wars-Universum verloren sind, habe ich hier einmal die wichtigsten Fakten zusammengetragen. Wenn Euer Kind großer Star Wars-Fan ist, könnt Ihr es mit Eurem neuen Wissen vielleicht sogar beeindrucken.

Worum geht es bei Star Wars?

Raumschiffe RahmenIn der Star Wars-Reihe geht es wie bei allen großen Geschichten um den Kampf zwischen Gut und Böse und um das Gleichgewicht dieser beiden Kräfte. In einer „weit, weit entfernten Galaxis“ – so der Wortlaut des bekannten Vorspanns – wird dieser Konflikt zwischen den ehrenhaften Jedi-Rittern und den bösen Sith-Lords ausgetragen. Sie treten in Lichtschwertduellen gegeneinander an und sind in politische Intrigen verwickelt. Verrat und Furcht, Liebe und Freundschaft bestimmen das Schicksal der Charaktere.

Wie lautet die Geschichte der sechs Episoden?

Die Episoden 4 bis 6 sind als erste erschienen. Sie erzählen die Geschichte des jungen Jedi-Ritters Luke Skywalker, der gegen den finsteren Darth Vader antreten muss. Jener steht auf der Seite des bösen Imperiums, das die Bewohner der Galaxis unterdrückt. Luke schließt sich der Rebellion gegen das Imperium an und trifft auf eine Gruppe Verbündeter. Gemeinsam mit dem Raumschiffpiloten Han Solo, dem Wookiee Chewbacca, der Prinzessin Leia und den Droiden C-3PO und R2-D2 stellt er sich Darth Vader, der sich im Finale als sein eigener Vater entpuppt.

In den Episoden 1 bis 3, die später verfilmt wurden, wird Darth Vaders Vergangenheit und der Aufstieg des Imperiums beleuchtet. Die Zuschauer erfahren, wie der überaus begabte Jedi-Ritter Anakin Skywalker langsam der dunklen Seite der Macht verfällt. Furcht, Ehrgeiz und Wut führen ihn auf den falschen Pfad, sodass weder sein Meister, Obi-Wan Kenobi, noch seine große Liebe, Königin Amidala, ihn vor seiner dunklen Zukunft bewahren können.

So lauten die Titel der sieben Filme:

  • Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung
  • Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück
  • Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
  • Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung
  • Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
  • Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
  • Star Wars: Das Erwachen der Macht
  • Star Wars: Die letzten Jedi
  • (Die neunte Episode erscheint Ende 2019)

Was ist eigentlich diese Macht?

Der Ausspruch „Möge die Macht mit dir sein“ ist auch im Alltag zum geflügelten Wort geworden. Bei der Macht handelt es sich um eine kosmische, zweigeteilte Energie, die das Universum zusammenhält. Manche Personen haben einen besonderen Zugang zu ihr und sind dadurch mit speziellen Kräften ausgestattet: Sie haben überdurchschnittlich gute Reflexe, können den Geist anderer manipulieren, Blitze schleudern und Gegenstände schweben lassen. Die Jedi-Ritter nutzen die helle Seite der Macht für das Gute. Droide RahmenIhre Widersacher, die Sith, bedienen sich hingegen der dunklen Seite der Macht und setzen sie für ihre finsteren Pläne ein. Der Umgang mit der Macht muss erst erlernt werden, weshalb sich jeder Meister einen Schüler, den sogenannten Padawan, erwählt und ihn anleitet, bis er selbst den Rang eines Meisters erlangt.

Was macht einen Jedi-Ritter aus?

Die Jedi-Ritter verstehen sich als Friedenswächter der Galaxis. Ihr Orden ist einem Ehrenkodex verpflichtet, der unter anderem besagt, dass ihre Kräfte nur dem Schutz anderer dienen dürfen. Die Mitglieder müssen persönlicher Gefühle und Bindungen entsagen, um sich ganz den altruistischen Zielen ihres Ordens widmen zu können. Denn die Jedi glauben, dass die Abhängigkeit persönlicher Bindungen zu negativen Gefühlen, wie der Furcht vor dem Verlust eines geliebten Menschen, führt, was wiederum der Pfad zur dunklen Seiten der Macht ist. Die Sith geben sich dagegen ihren egoistischen und negativen Emotionen hin, weil sie glauben, dass ihnen dies zu immer größerer Macht verhilft. Die jeweilige Gesinnung der beiden Lager wird in der Wahl ihrer Waffen deutlich. Grüne und blaue Lichtschwerter werden von Jedi-Rittern eingesetzt, die Sith verwenden rote.

Wer ist dieser kleine grüne Kerl, der immer so komisch spricht?

Klonkrieger RahmenDer kleine grüne Kerl ist Yoda, ein sehr alter und mächtiger Jedi-Meister. Er tut gerne so, als wäre er sehr gebrechlich, doch im Kampf ist er nicht zu unterschätzen. Viele Schüler hat er bereits unterrichtet und seine hohe Stellung zeigt sich daran, dass er einen Sitz im Hohen Rat der Jedi innehat. In seiner ihm eigenen Art zu sprechen, äußert er viele Weisheiten, die auch außerhalb des Star Wars-Universums wertvoll sein können.

In diesem Sinne: „Noch viel zu lernen du hast, junger Padawan!“ Deshalb mein Rat: Schaut Euch doch einfach mal mit Eurem Nachwuchs eine Star Wars-Episode an. Oder Ihr malt gemeinsam unsere Star Wars-Malvorlagen aus. Vielleicht werdet Ihr ja auch Fans. Und als solche stehen Fanartikel der Lieblingshelden natürlich hoch im Kurs. Tolle Star Wars-Produkte für Euren Nachwuchs findet Ihr auf myToys.

Liebt Euer Kind Star Wars auch? Welchen Film oder Charakter mag es am liebsten? Und wie findet Ihr als Eltern die Sternensaga?

Themenspezial Star Wars: Stundenpläne, Malvorlagen und Rezeptideen plus Spiel- und Malbuch
Star Wars Malvorlagen
The following two tabs change content below.

Jeannine

Schon als Kind hat Jeannine die Familie regelmäßig zu Spielenachmittagen zusammengetrommelt. Auch heute noch begeistert sie sich für Ereigniskarten und Würfelberge, füllt ihre freie Zeit aber auch mit Basteln, Malen und Schreiben. Kein Wunder, dass Jeannines Mutter die Tochter bei Ausflügen mit ihrer Grundschulklasse gerne zur Seite hat.
Neueste Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
myToys-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, exklusive Rabatte und Beratung
×
Baby-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, Expertentipps und Beratung
×

Ja, ich möchte über Trends, Aktionen und meine Lieblingsthemen von myToys (myToys.de GmbH) per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit im Kundenkonto oder per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

Vielen Dank für Dein Interesse am Baby-Newsletter!
Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5 € Gutschein*.
*Den 5 € Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5 € (Mindestbestellwert 39 €).
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am myToys Newsletter!
Bitte bestätige deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5€ Gutschein*.
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
*Den 5€ Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5€ (Mindestbestellwert 39€).
Der Katalog ist leider vergriffen.
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann kannst Du Dir das E-Book sofort herunterladen.
E-Mail-Adresse eintragen und auf „Senden“ drücken
Jetzt noch die Bestätigung-E-Mail öffnen und Daumen drücken!
E-Mail von myToys im Postfach öffnen und Anmeldung zum Newsletter bestätigen
Viel Glück!
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!