Weihnachtsbräuche – mit Ritualen für Kinder entspannt durch die Vorweihnachtszeit

Weihnachtsbräuche

Bereits im Oktober, wenn die Blätter von den Bäumen fallen, fragen die ersten Kinder, ob denn bald Weihnachten wäre. Mit etwa drei Jahren entwickeln Kinder ein Gespür für jährlich wiederkehrende Traditionen: Der eigene Geburtstag, der gefeiert wird, Ostern mit den lustigen bunten Eiern und natürlich das Weihnachtsfest mit der Adventszeit, die eine nicht enden wollende Feier ist. Auch wenn es für Eltern eine der stressigsten Phasen im Jahresverlauf ist: Die Vorweihnachtszeit mit allen Weihnachtsbräuchen ist ein wichtiger Aspekt in der frühkindlichen Entwicklung.

Wie Rituale unser Leben strukturieren

Morgens startet die Familie mit einem Frühstück in den Tag, am Nachmittag ist die gemeinsame Spielzeit eingeplant und abends freuen sich alle auf eine Runde Memory. Auch wenn sie oftmals im Alltag nicht sichtbar sind, es gibt sie trotzdem: Rituale für Kinder. Regelmäßigkeiten geben Kindern Geborgenheit, denn sie bilden ein Sicherheitsnetz, auf das sie sich verlassen können. Dadurch, dass Mama oder Papa jeden Tag zur etwa gleichen Zeit in die Kita oder Schule kommen, um es abzuholen, hat das Kind auch das Vertrauen in die Eltern. Auch wiederkehrende Abläufe und Rituale geben Kindern Vertrauen und so können sie sich besser auf das Spielen, Lernen und ihr Umfeld einlassen.

Rituale und Traditionen Themenspezial

Stress lass nach: Mit liebgewonnenen Traditionen durch die Vorweihnachtszeit

Neben täglichen Ritualen, wie dem Gute-Nacht-Kuss und der gemeinsamen Kuschelzeit gibt es auch Traditionen, die nur ein mal im Jahr stattfinden, aber fest im Familienleben verankert sind. Weihnachten ist wohl für die meisten Kinder das wichtigste Fest des Jahres, auf das sie sich lange im Voraus freuen. Weihnachtsbräuche gehören zu dieser Tradition und geben Halt – außerdem sind sie es, an die sich Kinder im späteren Erwachsenenleben liebevoll zurückerinnern werden. Wichtig ist zu verstehen, dass nicht das Fest selbst, d. h. die Geschenke unterm Weihnachtsbaum und der Festtagsbraten, sondern die Vorbereitungen auf das Fest und die stimmungsvolle Vorweihnachtszeit zum eigentlichen Ritual gehören. Das Geschichten-vorlesen, das Plätzchen backen, das Weihnachtsbasteln und die Adventszeit mit den vielen kleinen Überraschungen bleiben in Erinnerung und geben Vertrauen.

Hier findet Ihr einen Überblick über die beliebtesten Weihnachtsbräuche für Familien:

Weihnachtssterne und Co. basteln

Wenn es früh dunkel wird und sich das Familienleben wieder zunehmend in den eigenen vier Wänden abspielt, ist es Zeit zum Basteln. Vielleicht gibt es eine Gelegenheit, mit den Kindern einen Adventskranz zu basteln? Haben schon alle einen Wunschzettel geschrieben oder ihre Wünsche aufgemalt?Schön ist es auch, wenn die Familie Rentiere aus gebrauchten Korken bastelt oder Tischkarten für Heiligabend zaubert.

Weihnachtsbräuche wie diese lassen die Vorfreude noch zusätzlich steigen – oder lenken auch mal davon ab… Vor allem lassen sie sich wunderbar zu einer Tradition gestalten: Am Samstag vor dem ersten Advent könnte die Familie gemeinsam den Kranz basteln oder aussuchen. Die Adventssonntage werden genutzt, um den Baumschmuck zu basteln. Nach der getanen Arbeit können dann alle zusammen das Wohnzimmer oder Kinderzimmer schmücken.

Weihnachtsbasteln Themenspezial

Zimt, Anis und Spekulatius: Plätzchen selber backen

In der Vorweihnachtszeit können gar nicht genug Plätzchen gebacken werden. Es ist eines der beliebtesten Weihnachtsbräuche überhaupt. Schon die Kleinsten helfen gern beim Plätzchen ausstechen und stibitzen etwas vom Teig. Es ist an kalten Wintertagen eine schöne Beschäftigung für die ganze Familie, und ganz nebenbei können die vielen Plätzchen ein tolles Weihnachtsgeschenk für Freunde und Familie werden.

Weihnachtsbacken Themenspezial

Weihnachtssingen – gemeinsam oder in Familie

Es gibt auch musikalische Weihnachtsbräuche. In vielen Städten gibt es Veranstaltungen, wie das Weihnachtssingen. Dann kommen Menschen oder ganze Gemeinden zusammen, um beliebte Weihnachtslieder zu singen. Oftmals findet das Weihnachtssingen auch in einer Kirche statt, was noch einmal eine ganz besonders festliche Atmosphäre schafft. Die Vorweihnachtszeit ist aber auch die Zeit, in der zu Hause gesungen wird. Ob „O du fröhliche“ oder „Morgen Kinder, wird’s was geben“: Das gemeinsame Singen schafft ein wundervolles Miteinander und stärkt das Wir-Gefühl.

Der Countdown läuft: Weihnachtsbaum schmücken

Zu den festen Ritualen in der Familie gehört das Schmücken des Weihnachtsbaumes. Wann das geschieht, entscheidet jede Familie selbst. Manche möchten sehr lange etwas vom Weihnachtsbaum haben und stellen ihn deshalb schon zur Adventszeit auf, klassischerweise wird der Weihnachtsbaum am Tag des Heiligen Abends aufgestellt und geschmückt.

Heiligabend: Krippenspiel und Beisammensein

Geht es auf Heiligabend zu, können Kinder die Bescherung kaum noch erwarten. Weihnachtsbräuche machen das Warten zu einer besinnlichen Zeit: Am Vormittag wird in vielen Familien damit begonnen, das Festessen vorzubereiten, andere schmücken dann ihren Baum. Nach und nach treffen vielleicht weitere Familienmitglieder ein, es wird gemeinsam gesungen und gespielt. In vielen Familien ist der Besuch eines Gottesdienstes der vorläufige Höhepunkt des Festes. In den Nachmittags-Gottesdiensten gehört das Krippenspiel sehr oft dazu, das Kindern auf eine spielerische Art die Weihnachtsgeschichte näherbringt.

Traditionen erfinden: Neue Weihnachtsbräuche schaffen

Für viele Familien ist die Vorweihnachtszeit mit all den verschiedenen Traditionen eine anstrengende, aber auch schöne Zeit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, es ist Zeit innezuhalten. Jede Familie findet dabei auch eigene Rituale, mit denen sie die besinnlichste Zeit des Jahres feiern. Alle rücken im Winter zusammen: Vielleicht verabreden sich Eltern für jeden Sonntag mit ihren Kindern zu einem Spielmarathon oder es gibt ein Treffen am runden Tisch, an denen man gemeinsam auf die schönsten Erlebnisse des Jahres zurückblickt und sich Vorsätze für das neue Jahr schafft. Die Vorweihnachtszeit ist Familienzeit: Geschichten erzählen, sich austauschen und als Familie eine wertvolle Zeit verbringen – Weihnachtsbräuche sind so verschieden wie die Menschen selbst.

Weihnachten - Zeit für Kinder
The following two tabs change content below.

Christiane

Christiane lebt mit ihren beiden Söhnen plus Ehemann in Berlin und gibt sich dort dem täglichen Wahnsinn hin. Wenn sie nicht als Texterin und Journalistin arbeitet, checkt sie neue Spielplätze, versucht die Wohnung von Sandhügeln zu befreien und überlegt, ob es heute schon wieder Fischstäbchen sein müssen.

Neueste Artikel von Christiane (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ARE YOU READY? GET IT NOW!
myToys-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, exklusive Rabatte und Beratung
×
Baby-Newsletter
Persönliche Produktempfehlungen, Expertentipps und Beratung
×

Ja, ich möchte über Trends, Aktionen und meine Lieblingsthemen von myToys (myToys.de GmbH) per E-Mail informiert werden. Die Einwilligung kann jederzeit im Kundenkonto oder per Abmeldelink im Newsletter widerrufen werden.

Vielen Dank für Dein Interesse am Baby-Newsletter!
Bitte bestätige Deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5 € Gutschein*.
*Den 5 € Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5 € (Mindestbestellwert 39 €).
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Vielen Dank für Dein Interesse am myToys Newsletter!
Bitte bestätige deine Anmeldung über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du Deinen 5€ Gutschein*.
Mit der Anmeldung gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
*Den 5€ Gutschein erhältst Du als Dankeschön für Deine erste Anmeldung zum myToys Newsletter-Service (myToys oder myToys-Baby Newsletter). Der Aktionscode wird Dir in der Bestätigungsmail zugestellt. Gib ihn bei Deiner nächsten Bestellung ein und spare 5€ (Mindestbestellwert 39€).
Der Katalog ist leider vergriffen.
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!
Vielen Dank, Sie erhalten den Katalog in Kürze.
Vielen Dank für Dein Interesse am E-Book!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung erhältst Du den Link zum E-Book.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann kannst Du Dir das E-Book sofort herunterladen.
E-Mail-Adresse eintragen und auf „Senden“ drücken
Jetzt noch die Bestätigung-E-Mail öffnen und Daumen drücken!
E-Mail von myToys im Postfach öffnen und Anmeldung zum Newsletter bestätigen
Viel Glück!
Vielen Dank für Dein Interesse am Frühlingsgewinnspiel!
Bitte bestätige Deine NL-Anmeldung* über den Link, den wir an Deine E-Mail-Adresse geschickt haben. Nach der Bestätigung nimmst Du automatisch am Gewinnspiel teil.
Mit der Anmeldung zum Newsletter gelten unsere Datenschutzbestimmungen.
Huch, Du hast den myToys-Newsletter bereits abonniert. Dann musst Du nichts mehr tun und nimmst automatisch am Gewinnspiel teil.
Viel Glück!
Nur 3 Schritte zum kostenlosen E-Book
Trage Deine E-Mailadresse ein und klicke auf den Senden-Button.
Öffne die Bestätigungs-E-Mail und lade Dir das E-Book herunter.
Gehe in Dein E-Mail-Postfach und bestätige den Erhalt des myToys-Newsletters.
Viel Spaß beim Backen!